Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Autofahrt mit über 2,5 Promille: Mann verliert Kontrolle und erfasst 16-Jährigen

+
In Obersulm-Weiler erfasst ein betrunkener Autofahrer einen jugendlichen Fußgänger.
  • schließen

In Obersulm-Weiler erfasst ein betrunkener Autofahrer einen jugendlichen Fußgänger. Dieser wird bei dem Unfall schwer verletzt.

  • In Obersulm-Weiler fährt ein Mann mit über 2,5 Promille Auto.
  • Der Autofahrer verliert die Kontrolle und erfasst einen 16-jährigen Fußgänger.
  • Der 16-Jährige wird bei dem Unfall schwer verletzt.

Wer Alkohol getrunken hat, sollte sich nicht mehr hinter das Steuer setzen. Eine einfache Regel - eigentlich. Denn immer wieder halten sich Autofahrer nicht daran, mit teilweise schweren Folgen. So auch am Samstag gegen 22.25 Uhr, als ein 45-Jähriger mit seinem Opel auf der Heilbronner Straße in Obersulm-Weiler unterwegs war - und die Kontrolle verlor.

Unfall in Obersulm-Weiler: Betrunkener Autofahrer erfasst Fußgänger

Kurz vor der Einmündung zur Teichstraße in Obersulm-Weiler kam der Mann mit seinem Auto in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den gesamten Gehweg bis das Auto gegen eine Mauer prallte und dadurch wieder auf die Straße abgewiesen wurde.

Doch das war längst nicht das Ende dieser Autofahrt! Auf dem weiteren Weg erfasste der 45-Jährige an der Einmündung Teichstraße einen 16-jährigen Fußgänger mit seinem Opel und schleuderte ihn zu Boden. Der 16-Jährige wurde dabeischwer verletzt. Ein noch an der Unfallstelle durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Autofahrer ergab nach Angaben der Polizei Heilbronn einen Wert von über 2,5 Promille.

Betrunken mit Auto unterwegs - Alkohol führt regelmäßig zu schweren Unfällen

Immer wieder kommt es zu Unfällen, bei denen Autofahrer betrunken sind. In Stuttgart verliert ein 18-Jähriger betrunken die Kontrolle über sein Auto und verletzt zwei Menschen. In Leingarten endet eine Alkoholfahrt in einem Horror-Unfall - Fahrer und Beifahrerin werden schwer verletzt. In Heilbronn baut eine 61-Jährige mit 2,9 Promille einen Unfall, der glücklicherweise glimpflich ausgeht. Glimpflich endet auch die Flucht vor einer Polizeikontrolle für einen 22-Jährigen. Doch aufgrund Alkohol im Blut muss er seinen Führerschein abgeben. Und in Heilbronn ist ein 43-Jähriger seinen Führerschein los, weil er mit über 1,8 Promille auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare