Brutale Balleroberung

Streit um Ball eskaliert! Fußballer zückt auf dem Platz plötzlich ein Messer

+
Der Streit um einen Ball nahm bei Freizeitkickern in Sontheim extreme Ausmaße an. (Symbolbild)
  • schließen

Ohne die Polizei wäre dieses Spiel wahrscheinlich nicht so glimpflich ausgegangen.

Und plötzlich wird nicht mehr gekickt, sondern gekämpft. Am Mittwochabend eskalierte in Obersontheim im Landkreis Schwäbisch Hall ein Streit auf dem Fußballplatz.

Obersontheim: Fußballer zückt Messer bei Streit um Ball

Zwei Männer einer Freizeitmannschaft stritten sich um den Ball. Es ging so hitzig zu, dass dabei ein 39-Jähriger einen 30-Jährigen schlug.

Die Auseinandersetzung wollte ein 22-Jähriger schlichten, doch das klappte nicht, denn der 39-Jähre versetzte ihm einen Kopfstoß, sodass der 22-Jährige zu Boden ging.

Obersontheim: Fußballer streiten sich um Ball - bis einer ein Messer zückt

Auch die Beruhigungsversuche des 30-Jährigen, mit dem der Streit um den Ball begonnen hatte, endeten mit einem Kopfstoß.

Doch damit nicht genug: Der 39-Jährige zückte ein Messer und bedrohte den 22-Jährigen. Erst die Polizei konnte den aggressiven Fußballspieler beruhigen. Jetzt ermitteln die Beamten.

Weitere Polizeimeldungen

Schlag gegen Autoknacker: Gier wird Räubern zum Verhängnis

Heftige Explosion: Vier Maskierte sprengen Geldautomaten in Untergruppenbach

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare