Die Drohung kommt per Mail

Beim Onanieren gefilmt? Fallt nicht auf diese Erpressung rein!

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Vorgehensweise der Gangster ist dabei immer dieselbe. Betroffene sollten sich bei der Polizei melden.

In der Region ist leider wieder Vorsicht geboten! Vermehrt werden in letzter Zeit bei der Unterländer Polizei Fälle angezeigt, in denen Leute auf miese Weise erpresst werden sollen. Was dahinter steckt? Die Vorgehensweise ist immer dieselbe. Das Opfer erhält eine Mail, in der mitgeteilt wird, dass er oder sie bei der Selbstbefriedigung vor dem Computer gefilmt wurde und er nun einen bestimmten Betrag überweisen müsse, sonst würde der Mail-Schreiber den Film ins Netz stellen.

Die Polizei rät Computerbenutzern, die solche Mails erhalten, nicht darauf einzugehen, sondern bei der Polizei Anzeige zu erstatten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare