Ab Donnerstag um 18 Uhr

Achtung, Staugefahr: Heilbronner Neckartalstrasse muss teilgesperrt werden

+
Die Heilbronner Neckartalstraße muss teilweise gesperrt werden. Grund sind Kampfmittelsondierungen.
  • schließen

Autofahrer in Heilbronn müssen sich auf Staus und Verkehrsbehinderungen einstellen. Denn: Die Neckartalstraße muss ab heute teilweise gesperrt werden.

  • Die Neckartalstraße in Heilbronn muss ab Donnerstag, 16. Januar um 18 Uhr teilweise gesperrt werden.
  • Grund dafür sind Kampfmittelsondierungen.
  • Das Gute: Die Neckartalstraße muss in Heilbronn nicht komplett gesperrt werden.

Autofahrer in Heilbronn müssen sich auf Stau und Verkehrsbehinderungen einstellen - und sollten am besten etwas mehr Zeit einplanen und gute Nerven mitbringen. Denn: In der Nacht von Donnerstag, 16. Januar um 18 Uhr bis Freitag, 17. Januar um 5 Uhr müssen die Wimpfener Straße und die Neckartalstraße zwischen der Neckargartacher Brücke und der Autobahnbrücke teilweise gesperrt werden.

Sperrung der Neckartalstraße in Heilbronn: Grund sind Kampfmittelsondierungen

Der Grund: Kampfmittelsondierungen, die dem Bau einer neuen unterirdischen Kanalstraße vorausgehen. Und dafür muss die Neckartalstraße gesperrt werden. Das Gute ist: Die Straßen werden dabei nicht komplett für den Straßenverkehr gesperrt. 

In der Wimpfener Straße wird der Verkehr auf der jeweils gesperrten Fahrspur mit Vorrang für den Gegenverkehr über die gegenüberliegende Fahrbahn geleitet, in der Neckartalstraße verengt sich der Verkehrsfluss auf je eine Fahrspur pro Fahrtrichtung.

Wegen Nordumfahrung Neckargartach: Heilbronner Neckartalstraße muss teil gesperrt werden

Wie die Stadt Heilbronn in einer Pressemitteilung erklärt, stehen die Sondierungen im Zusammenhang mit der Nordumfahrung Neckargartach, die sich von der Neckartalstraße in Richtung Westen entlang des Industrieparks Böllinger Höfe bis zur Einmündung in die B39 zwischen Heilbronn-Frankenbach und Heilbronn-Kirchhausen ziehen soll. Für die Entwässerungsplanung ist im Bereich Neckartalstraße unter anderem ein neuer Kanal mit einem Durchmesser vom 1,8 Metern vorgesehen. 

Doch dafür sind im Vorfeld Bohrungen erforderlich. Denn: Der Kanal wird durch einen Bereich verlegt, in dem potenziell Kampfmittel liegen könnten. Mit einer Tiefenmessung sollen mögliche Kampfmittel im Baugrund verortet werden. Im Anschluss an die Bohrungen auf der Wimpfener Straße und der Neckartalstraße werden die Löcher wieder verfüllt und nach Abschluss der Vortriebsarbeiten endgültig wiederhergestellt.

Neckartalstraße in Heilbronn: Sperrungen und Unfälle führen zu Stau

Im November musste die Neckartalstraße in Heilbronn teilweise gesperrt werden. Grund waren Sanierungsarbeiten an der Fußgängerbrücke nördlich der Sontheimer Brücke infolge eines Aufprallschadens. Im Dezember kam es auf der Neckartalstraße zu einem Unfall mit zwei Verletzten. 22-Jähriger fuhr auf den Grünstreifen und dann in den Gegenverkehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare