Feuerwehr und Polizei rücken an

14-Jährige leisten sich üblen Scherz in Neckarsulmer Schultoilette

+
Symbolbild.
  • schließen

Eine Evakuierung der Schule konnte durch das beherzte Eingreifen des Hausmeisters verhindert werden.

Einen üblen Scherz erlaubten sich zwei Schülerinnen am Dienstagvormittag in der Neckarsulmer Johannes-Häußler-Schule. Feuerwehr und Polizei mussten anrücken.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben einen dringend Tatverdacht gegen die beiden 14-Jährigen, nachdem gegen 9.45 Uhr ein Brand in der Schule gemeldet wurde. Als die Feuerwehr eintraf, hatte der Hausmeister der Schule den Brand bereits gelöscht.

Es stellte sich heraus, dass jemand Papier im Mülleimer der Mädchentoilette angezündet hatte. Durch das rasche Eingreifen des Hausmeisters konnten weitergreifende Maßnahmen wie eine Evakuierung des Gebäudes vermieden werden.

Mehr Polizeimeldung:

Polizei sucht Exhibitionisten: Mann belästigt Mutter und Kleinkind

Schwerer sexueller Missbrauch: Haftstrafe für Kita-Azubi

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare