Vor allem der Kunde profitiert

Große Wende: Kaufland führt wieder Knorr-Produkte

+
Bald soll es bei Kaufland wieder Tütensuppen von Knorr geben.
  • schließen

Noch vor Weihnachten sollen Suppen und Co. wieder in den Regalen stehen.

○ Kaufland aus Neckarsulm hatte nahezu alle Produkte der Unilever-Gruppe aus dem Sortiment genommen.

○ Nach monatelangen Verhandlungen sind sich die Partner nun einig.

○ Die Folgen für den Knorr-Standort in Heilbronn sind noch unklar.

Neckarsulm: Kaufland hat wieder Produkte von Knorr aus Heilbronn im Angebot

Update vom 15. November: Das klingt doch nach einer Win-win-Situation für alle - für die Unilever-Gruppe, zu der auch Knorr in Heilbronn gehört, für Kaufland in Neckarsulm - und vor allem für die Kunden! Nach drastischen Preiserhöhungen im vergangenen Jahr und monatelangen Preisverhandlungen zwischen Kaufland und Unilever haben sich die Fronten gelöst. Nun bestimmen neue Preiskonditionen die Geschäftsbeziehung zwischen Unilever und Kaufland in Neckarsulm.

Wie die Heilbronner Stimme berichtet, wird es bereits vor Weihnachten wieder Knorr-Produkte bei Kaufland im Angebot geben. In welcher Form sich das auf den Knorr-Standort in Heilbronn auswirkt, um den es derzeit schlecht steht, bleibt aber abzusehen. Auch weitere Produkte aus der Unilever-Gruppe sollen dann wieder in den Regalen von Kaufland stehen. Wie einige Konkurrenten kämpft auch die Supermarktkette Kaufland dagegen an, Plastikmüll im Überfluss zu produzieren. Zuletzt hatte Kaufland in Neckarsulm auch mit einer exotischen Erweiterung des Produktsortiments Schlagzeilen gemacht.

Diese Produkte nimmt Kaufland aus den Regalen

Erstmeldung 4. September 2019: Knorr, Mondamin, Pfanni, Bertolli, Unox, Lipton, Ben & Jerry’s, Langnese, Magnum, Coral, Viss, Domestos, Dove sowie Axe. Alle weg! Dort, wo sonst in den Regalen der Supermarkt-Kette Kaufland die Warenpracht steht, herrscht plötzlich gähnende Leere. Ein Hinweisschild gibt Auskunft: "Aufgrund nicht gerechtfertigter Preiserhöhungen durch den Lieferanten Unilever, die wir nicht an Sie weitergeben wollen, steht Ihnen aktuell leider nicht das volle Sortiment zur Verfügung."

Klare Ansage von Kaufland

Neckarsulm: Kaufland akzeptiert Preiserhöhung nicht

Andrea Kübler, Sprecherin von Kaufland, teilt gegenüber echo24.de mit: "Unilever hat nun kurzfristig die Einkaufspreise für Kaufland drastisch erhöht. Kaufland hat dies nicht akzeptiert und bietet deshalb bundesweit Unilever Markenprodukte nicht mehr an." Insgesamt sind 480 Produkte in Teilen Europas von dieser Preiserhöhung betroffen.

Alternative Kaufland-Produkte

Doch wieso entschied sich Kaufland zu diesen Schritt? "Das neue Angebot enthält Konditionen, die es uns nicht ermöglichen, unseren Kunden neben der großen Auswahl und hohen Qualität auch den besten Preis zu bieten. Das sind jedoch die zentralen Versprechen, die wir unseren Kunden geben", erklärt Andreas Schopper, Leiter Einkauf bei Kaufland Deutschland: "Wir bedauern die eingeschränkte Auswahl, die diese Entscheidung für unsere Kunden derzeit bringt."

Schon an der Info am Eingang wird auf das eingeschränkte Sortiment hingewiesen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare