Wochenmarkt ergänzt Serviceangebot in der Innenstadt

Neckarsulmer Geschäfte haben wieder geöffnet und freuen sich auf ihre Kunden

+
Seit der Lockerung der Corona-Einschränkungen füllt sich die Fußgängerzone wieder mit Leben.

Die Corona-Krise ist zwar noch nicht überstanden. Aber die Neckarsulmer Einzelhändler und Gewerbetreibenden sind erleichtert, dass sie ihre Ladengeschäfte in der Innenstadt und den Stadtteilen nach den Lockerungen der jüngsten Corona-Verordnung wieder öffnen durften. Händler, Handwerker und Dienstleister freuen sich darauf, ihre Kunden, wenn auch unter Auflagen, wieder begrüßen zu können.

„Die Neckarsulmer Einzelhändler haben nun endlich wieder eine Perspektive“, erklärt der Vorsitzende des Gewerbevereins, Nicolas Härdtner. Gleichzeitig appelliert er weiterhin an die Solidarität der Neckarsulmer Bürgerinnen, Bürger und Kunden: „Decken Sie Ihren Bedarf wo immer möglich in den örtlichen Geschäften. So helfen Sie mit, die Existenz unserer Händler und Gewerbetreibenden auch nach der Corona-Krise zu sichern.“

Die Geschäftsinhaber haben schnell auf die geänderte Rechtslage reagiert und individuelle Hygienekonzepte entwickelt, um die Gesundheit der Kunden und Mitarbeiter zu schützen. In den Geschäften erinnern Markierungen auf dem Boden an die weiter geltenden Abstandsregeln. Spender mit Desinfektionsmittel stehen bereit. Zum Teil begrüßen Mitarbeiter die Kunden beim Eintreten auch persönlich und drücken ihnen einen Einkaufskorb in die Hand. Auch wenn das Einkaufen noch nicht unter normalen Bedingungen stattfindet, stehen doch alle Serviceleistungen wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Gewerbeverein und Stadt Neckarsulm appellieren an die Kunden, beim Einkaufen weiter die strengen Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln einzuhalten und verantwortungsvoll mit den neu gewonnenen Möglichkeiten umzugehen. Zudem müssen alle Einwohner beim Einkaufen eine Alltagsmaske tragen, die Mund und Nase bedeckt. Auch ein Tuch oder Schal reichen aus. Die Maskenpflicht gilt ab 27. April.

Die Corona-Krise hat unter anderem auch gezeigt, wie wichtig der Neckarsulmer Wochenmarkt für die Versorgung der Bevölkerung ist. Dieses Einkaufsangebot können Kunden der Innenstadt mittwochs von 14 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr nutzen. Regionale Händler bieten frische, gesunde Produkte und Lebensmittel größtenteils aus eigener Produktion an und ergänzen damit das Serviceangebot in der Innenstadt.

Dazu gehören auch die Neckarsulmer Gastronomen. Restaurants und Gaststätten müssen zwar vorerst weiter geschlossen bleiben. Aber viele Gastronomiebetriebe bieten Speisen zum Mitnehmen an. Einen Überblick über die aktuellen Serviceleistungen von Gastronomen, Geschäften, Handwerkern und Dienstleistern finden Nutzer auf den Corona-Schwerpunktseiten der städtischen Homepage www.neckarsulm.de. Die Rubrik „Online-Rathaus/Infos zum Corona-Virus“ enthält ein Verzeichnis von Online-Shops und Lieferdiensten der Neckarsulmer Gewerbebetriebe. Dieses Online-Verzeichnis wird laufend aktualisiert.

Information

Wer einen Neueintrag wünscht oder Ergänzungen mitteilen möchte, kann sich an den städtischen Citymanager Daniel Bürkle, E-Mail: daniel.buerkle@neckarsulm.de wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema