In Neckarsulm

Im Einsatz: Polizeiauto in Unfall auf B27 verwickelt!

In den Unfall auf der B27 bei Neckarsulm war auch ein Polizeiauto verwickelt.
+
In den Unfall auf der B27 bei Neckarsulm war auch ein Polizeiauto verwickelt.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen

Auf der B27 kam es zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Polizeiwagen.

• Polizeiauto war mit Blaulicht und Martinshorn zu Einsatzort unterwegs.
• Autofahrerin bremst auf der B27 ab.
• Polizeiauto fährt Autofahrerin auf der B27 auf. 

Blaulicht schützt vor... Polizeiauto in Unfall auf B27 verwickelt!

Ein Streifenwagen wurde am Freitagabend in Neckarsulm in einen Unfall verwickelt. Die Beamten waren auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall und fuhren mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf der B27 in Richtung Bad Friedrichshall. Ein vorausfahrendes Auto wich auf die Abbiegespur aus um dem Einsatzfahrzeug Platz zu machen. Soweit so gut. Aber dann passierte es! 

In der Annahme, dass auch die davor fahrende Autofahrerin den Weg freigeben würde, beschleunigte der fahrende Polizist den Streifenwagen. Anstatt die Spur zu wechseln bremste die Kia-Fahrerin jedoch ab. Rums - das Polizeiauto krachte ins Heck des Rios. Beide Autos wurden schwer beschädigt und waren nicht mehr fahrtauglich. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

Polizei mit spektakulärer Fahndung, Unfall auf der A6

Die Polizei erlebt so manch einen kuriosen Einsatz. Auf der A81 sollte beispielsweise ein Mann angehalten werden. Er hielt auch, flüchtete dann aber. Dieanschließende Fahndungsaktion war spektakulär.

Auf der A6 gab es ebenfalls einen Unfall. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt. Nicht verwunderlich, da sich das Auto überschlug und mehrere Meter weit über die Fahrbahn schlitterte. Anfang September kam es auf der B27 bei Gundelsheim im Landkreis Heilbronn zu einem tödlichen Unfall. Ein Auto überschlug sich und krachte im Anschluss gegen einen Baum.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema