Nicht "nur" Reifen zerstochen

VW Passat stark beschädigt - Autofahrer setzt Belohnung aus

+
Der VW Passat war gleich auf mehrere Arten beschädigt worden.
  • schließen

Der VW Passat war gleich auf mehrere Arten beschädigt worden.

+++ Update, 15. Juni +++

Im Fall des beschädigten schwarzen VW Passat in Neckarsulm-Neuberg hat der Besitzer des Autos eine Belohnung ausgesetzt. Das teilte die Polizei via Twitter mit.

"Es ist mir eine Belohnung von 500€ wert, sollten wir den oder die Täter durch einen Hinweis finden und fassen", schreibt der betroffene Autofahrer bei Facebook.

Sein Passat war von Unbekannten zwischen dem 8. Juni, 22.30 Uhr, und dem darauffolgenden Sonntagvormittag stark beschädigt worden. Jemand hatte zwei Reifen zerstochen und Bauschaum in den Auspuff des Fahrzeugs gespritzt.

+++ Ursprungsmeldung, 14. Juni +++ Teure Schweinerei an VW Passat 

Ein 49-Jähriger musste am Pfingstsonntag eine mehr als ärgerliche Entdeckung machen. Ein Unbekannter hatte an seinem geparkten VW Passat eine teure Schweinerei angestellt.

Der Wagen war in der Zeit von Samstag, 8. Juni, bis zum darauffolgenden Vormittag vor dem Gebäude Stuttgarter Straße 77 geparkt worden.

VW Passat geparkt: Unbekannter nutzt Gelegenheit für teure Schweinerei

Diese Gelegenheit nutzte ein Täter nicht "nur", um die beiden Reifen auf der Fahrerseite zu zerstechen. Er sprühte auch noch Bauschaum in den Auspuff des Passats. Geschätzter Sachschaden: mehrere hundert Euro.

Die Polizei hat bislang keine Hinweise auf den Unbekannten und sucht nun Zeugen, die in der tatrelevanten Nacht in der Stuttgarter Straße, im Bereich zwischen der Zufahrt zur B27 und dem Öhringer Weg, verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Mehr Polizeimeldungen

Ekel-Essen: Zoll entdeckt krasse Verstöße in Gaststätte

Kurioses Versteck: Einbrecher verzieht sich auf Toilette

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare