In Neckarelz

Motorradfahrer entdeckt Polizei und flüchtet zu Fuß - dafür hat er gleich drei Gründe

+
Ein Motorradfahrer will zu Fuß flüchten, als er zwei Polizisten entdeckt. Allerdings ohne Erfolg.
  • schließen

Als ein Motorradfahrer nachts auf dem Gelände einer Tankstelle Polizisten entdeckt, versucht er zu Fuß zu flüchten. Und dafür hat er gleich drei Gründe.

Ein Mann machte am Dienstagabend alles falsch, was man in seiner Situation wohl falsch machen kann. Es begann damit, dass er mit seinem Verhalten die Aufmerksamkeit zweier Polizisten auf sich zog, als kurz nach 23.45 Uhr von der B27 auf das Gelände einer Tankstelle in Neckarelz fuhr. Als er die Polizisten entdeckte, floh er - zu Fuß!

Neckarelz: Motorradfahrer entdeckt zwei Polizisten - und haut sofort ab

Er stellte das Motorrad ab, lief hinter das Tankstellengebäude und rannte dann in Richtung Waldsteige davon. Die Polizisten verfolgten ihn zu Fuß - mit Erfolg. Kurze Zeit später stellten sie den flüchtigen Motorradfahrer. 

Und die Gründe für dessen Flucht stellten sich schnell heraus. Wie die Polizei berichtet, besitzt der 35-Jährige keinen Führerschein, war zudem betrunken unterwegs - und das auch noch auf einem Motorrad, das ihm gar nicht gehört. Denn: Das Kawasaki-Motorrad wurde am 25. Juli in Mosbach gestohlen.

Nach gescheiterter Flucht: Mann muss mit mehreren Anzeigen rechnen

Das Ergebnis dieser "nächtlichen Aktion": Mehrere Anzeigen gegen den 35-Jährigen. Zum einen wegen der Fahrt unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein. Darüber hinaus wird der Mann erklären müssen wie er in den Besitz des Motorrads im Wert von rund 4.000 Euro gelangt ist.

Weitere Polizeimeldungen

In Eberstadt: Ziege von Hund attackiert - tot!

Zerstörter Zirkus: Darum ist die Katastrophe so schlimm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare