Hubschrauber im Einsatz

Auf der B37: Acht Wochen altes Baby in heftigen Crash verwickelt!

+
Bei einem Unfall auf der B37 bei Mosbach wurde auch ein acht Wochen altes Baby verletzt.
  • schließen

Auf der B37 bei Mosbach gab es am Vormittag einen schweren Verkehrsunfall. Feuerwehr und Rettungsdienste waren im Einsatz.

○ Fahrerin übersieht Auto beim Abbiegen. 
○ Heftiger Unfall auf der B37 am Samstagmittag.
○ Zwei Erwachsene und ein Baby kommen per Hubschrauber in die Klinik.

Am Samstag kam es gegen 11.30 Uhr zu einem schlimmen Unfall auf der B37 bei Mosbach. Nun gibt es mehr Details.

Auf der B37: Acht Wochen altes Baby in heftigen Crash verwickelt!

Eine 26-Jährige wollte mit ihrem Audi von der L636 von Diedesheim nach links auf die B37 in Fahrtrichtung Mosbach abbiegen. Hierbei übersah sie den von Mosbach kommenden Skoda einer 27-Jährigen. Es kam zum Crash der beiden Fahrzeuge. Der Audi wurde daraufhin von der Fahrbahn abgewiesen, schanzte im freien Flug über eine Böschung und stürzte in mehreren Metern Entfernung circa fünf Meter (!) tief einen Abhang hinunter. 

Nach Unfall auf B37: Baby und Fahrerinnen mit Hubschrauber in die Klinik

Die Audi-Fahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Der Skoda kam auf dem linken Fahrstreifen quer zum Stehen. Diese Skoda-Fahrerin wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt. Ihr Kleinkind (8 Wochen) alt hatte wohl Glück und wurde "nur" leicht verletzt. Das Baby kam dennoch per Hubschrauber in die Kinderchirurgie. Die beiden Fahrerin wurden ebenfalls mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht.

Die Beifahrerin im Skoda erlitt leichte Verletzungen und wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus transportiert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 21.000 Euro. Am Unfallort waren die Feuerwehren aus Mosbach, Diedesheim und Neckarelz mit 45 Mann und neun Fahrzeugen im Einsatz. Das DRK war mit 22 Mann und sieben Fahrzeugen vor Ort.

Unfall auf der B37: Mehrere Verletzte, darunter ein Baby

Ursprungstext, 04. Januar, 12 Uhr: Wie die Polizei gerade meldete, ereignete sich auf der B37 bei Mosbach ein größerer Unfall. Daran beteiligt sind wohl vier Fahrzeuge. Mehrere Personen sind in ihren Autos eingeklemmt. Ein Fahrzeug qualmt. Feuerwehr und Rettungskräfte sind vor Ort.

Verkehrsunfall B37 Mosbach: vier verletzte Personen

Laut Informationen von Einsatz-Report24 kollidierten zwei Autos frontal im Kreuzungsbereich. Es gäbe vier Verletzte, darunter drei Schwerverletzte und ein leicht verletztes Baby. Zwei weitere Autos wurden scheinbar von Trümmerteilen getroffen. Die eingeklemmten Personen mussten befreit werden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Weitere Informationen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare