Keine Sicht

Fahrer übersieht Mann und erfasst ihn mit seinem Auto

+
Eine gute Sicht braucht man beim Autofahren. Doch die fehlte einem Autofahrer am Freitagabend in Möckmühl offensichtlich.
  • schließen

In Möckmühl kam es zu einem Unfall, weil ein Autofahrer ohne Licht einen Mann übersah und ihn mit dem Wagen erfasste.

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte auch immer den vollen Durchblick haben. Das hatte ein  Autofahrer am Freitagabend in Möckmühl wohl nicht.

Gegen 22 Uhr fuhr ein 46-jähriger Mann mit seinem Auto vom Bahnhof in Möckmühl zur Straße Im Haag. Dabei hatte er allerdings nicht gerade den vollen Durchblick, denn er fuhr ohne Licht und auch seine Scheiben waren beschlagen. Deshalb übersah er wahrscheinlich auch einen am Straßenrand geparkten BMW.

Möckmuehl: Autofahrer erfasst Mann

Der BMW war auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkt und der Fahrer war gerade erst aus dem Auto gestiegen. Da der 46-Jährige durch die beschlagenen Scheiben und das fehlende Licht schlecht sah, erfasste er den BMW-Fahrer mit seinem Auto und schleuderte ihn auf die Motorhaube des BMW.

Der BMW-Fahrer wurde durch den Zusammenstoß mit dem Auto am Bein verletzt. Beide Autos wurden beschädigt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Dass Menschen angefahren werden, kommt leider häufiger vor. In Bad Mergentheim wurde eine 32-jährige Mutter angefahren. Ihre 12-jährige Tochter musste alles mitansehen. Als in Heilbronn ein Radfahrer angefahren wird, flieht der Unfallverursacher. Der Radfahrer bleibt verletzt zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare