Eine hitzige Angelegenheit

Zigarette verursacht Wohnungsbrand

+
Symbolbild. Als die Feuerwehr eintraf, war das Feuer bereits gelöscht.
  • schließen

Rauchen und dabei einschlafen - eine verhängnisvolle Kombination.

Es gibt Dinge, die macht man einfach nicht. Und dazu gehört auf alle Fälle, mit einer Zigarette ins Bett zu gehen. Dass das in einer Katastrophe enden kann, hat die Vergangenheit oft genug bewiesen.

Doch in Bad Friedrichshall wollte ein 36-Jähriger wohl seine ganz persönlichen, brandheißen Erfahrungen sammeln. Am Sonntag legte er sich laut Polizei zu einem Mittagsschläfchen hin, nicht aber ohne vorher noch gemütlich eine zu paffen.

Allerdings übermannte ihn der Schlaf schneller als erwartet. Die Zigarette fiel anscheinend glimmend auf die Matratze, woraufhin diese alsbald Feuer fing.

Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Qualm, der aus dem Fenster kam und polterte an der Wohnungstür, bis der Mann aufwachte. Zusammen konnten sie den Brand löschen, noch ehe die Feuerwehr vor Ort war.

Mehr zum Thema:

Nach Feuer: 25-Jähriger erliegt Rauchvergiftung

Wohnungsbrand: 32-Jähriger stirbt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare