Forbes-Ranking

Milliardär mit 18: Die Karlsruher Drogeriekette dm machte einen Teenager superreich

  • vonChristina Rosenberger
    schließen

Er ist erst 18 Jahre alt und spielt schon ganz oben mit unter den Superreichen - Kevin David Lehmann ist der jüngste Milliardär der Welt. Wie er dazu kam...

Die Drogeriekette dm ist die größte und erfolgreichste in ganz Deutschland. Seit 1973 wächst das Imperium mit Sitz in Karlsruhe, und obwohl es nicht immer nur positive Nachrichten gibt, wie zum Beispiel die jüngsten Vorwürfe*, als sich eine Kundin über Mitarbeiter mit ungeeigneten Masken beschwerte, gibt es jetzt Schlagzeilen, die die Inhaber freuen dürften.

Seit Jahrzehnten erhebt das US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ das sogenannte „Ranking der reichsten Personen der Welt“. Diese Liste wird 2021 von Amazon-Gründer Jeff Bezos angeführt, der somit wieder an Tesla-Chef Elon Musk vorbeigezogen ist, doch nicht nur diese beiden sind so unglaublich reich, dass sie sich „Milliardär“ nennen können. Wie echo24.de* berichtet, ist in diesem Jahr auch ein 18-Jähriger aus Baden-Württemberg auf der Liste.

Jüngster Milliardär der Welt: Baden-Württemberger Teenager führt das Ranking an

Insgesamt befinden sich in diesem Jahr 2.755 Dollar-Milliardäre im Forbes-Ranking. Kevin David Lehmann aus Baden-Württemberg* steht im oberen Mittelfeld auf Rang 925. Das berichtet auch bw24.de*. Mit seinen 18 Jahren ist der Erbe der Karlsruher Drogeriekette dm der jüngste Milliardär der Welt. Er löst damit Kylie Jenner als jüngste Milliardärin ab. Der Reality Star aus „Keeping up with the Kardashians*“ ist in diesem Jahr gar nicht mehr auf der Liste.

dm-drogerie markt

Die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG ist eine deutsche Drogeriemarktkette mit Sitz in Karlsruhe und wurde 1973 von Götz Werner gegründet. dm hat heute rund 3.700 Filialen und 62.000 Mitarbeiter. Damit war die Kette 2019 der größte Drogeriekonzern in Europa. Geschäftsführer ist Christoph Werner, der Sohn des Gründers Götz Werner. Die Hälfte des Unternehmens gehört dem 18-jährigen Kevin David Lehmann, der die Firmenanteile von seinem Vater Günther Lehmann, erhalten hat.

Kevin David Lehmann ist seit September 2020 volljährig - und mit diesem Tag wurde er auch offiziell Milliardär. Eigentlich besitzt der 18-Jährige nämlich schon seit seinem vierzehnten Lebensjahr 50 Prozent an dm. Sein Vater übertrug ihm seine Anteile vor Jahren still und heimlich. Bis zu Kevin Davids achtzehntem Geburtstag wurde das Vermögen jedoch von einem Treuhänder verwaltet.

Jüngster Milliardär der Welt: Der 18-jährige dm-Erbe Kevin David Lehmann lebt zurückgezogen

1974 stieg Günther Lehmann bei dm als Gesellschafter ein. Er half Gründer Götz Werner bei der Expansion - dieser hatte gerade seinen zweiten Laden eröffnet und konnte sich nicht mehr leisten. Seitdem geht es steil bergauf, die Karlsruher Drogeriekette ist mittlerweile die Erfolgreichste und Größte in ganz Europa. Für seine Investition erhielt Lehmann damals 50 Prozent der Firma und hält sich bis heute im Hintergrund.

Über die Familie Lehmann ist in der Öffentlichkeit generell nicht viel bekannt. Wie schon Vater Günther hält sich auch Sohn Kevin David bedeckt - und das gilt auch für andere in den Top Ten der jüngsten Milliardäre, denn viele der jungen Superreichen sind Erben großer Unternehmen.

Während Kevin David Lehmann mit seinen Anteilen an dm auf ein Vermögen von 3,3 Milliarden Dollar geschätzt wird, belegt hinter ihm der 24-jährige Chinese Wang Zelong mit geschätzten 1,3 Milliarden den zweiten Platz. Ihm gehören Anteile an einem chinesischen Industrieunternehmen. Platz drei und vier teilen sich die norwegischen Geschwister Alexandra (24) und Katharina (25) Andresen. Die beiden sind Erben der Investmentfirma Ferd. *echo24.de und bw24.de* sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema