Am 21. September in der Stadthalle

Kultig: Absolute Rock-Legende kommt nach Neuenstadt

+
Gitarrist Phil Campbell ist nach Motörhead zusammen mit seinen Söhnen unterwegs.
  • schließen

Der Gitarrist spielte schon bei Rock am Ring und auf dem Wacken Open Air.

Er war bei Motörhead. Und er spielt Rock'n'Roll! Damals wie heute. Nur im Jahr 2019 nicht mehr mit dem mittlerweile verstorbenen Motörhead-Bassisten Lemmy Kilmister, sondern mit seinen Söhnen. Gitarrist Phil Campbell tritt nun mit seinen drei Jungs Todd, Tyla und Dane unter dem Namen Phil Campbell and the Bastard Sons auf. An der Gitarre steht der 58-jährige Waliser immer noch.

Nach gigantischen Welttourneen und Festival-Auftritten bei Rock am Ring und auf dem Wacken Open Air mit der Metal- und Rock'n'Roll-Legende Motörhead, bei der er von 1983 bis zur Auflösung 2015 an der Seite von Lemmy Kilmister die Gitarre übernahm, kommt Phil Campbell zusammen mit seinen "Bastardsöhnen" am Samstag, 21. September, in die Stadthalle nach Neuenstadt. Los geht das Konzert um 20.30 Uhr.

Von 1983 bis 2015 spielte Phil Campbell an der Seite von Lemmy Kilmister bei den legendären Motörhead.

Bereits einen Tag zuvor, am Freitag, treten die Deutsch-Punker AOP zusammen mit The Prophecy23 und Reternity in der Stadthalle in Neuenstadt auf.

Nach Motörhead: Phil Campbell mit neuer Band erfolgreich

Der Vollblut-Gitarrist Phil Campbell bringt dabei eine groovige Mischung aus Hard Rock, Rock'n'Roll, Metal und Absurdität nach Neuenstadt. Schließlich verweist der Titel des gelungenen Debüt-Albums "The Age of Absurdity" (Chartplatz 36 in Deutschland; Gewinner in der Kategorie "Bestes Debütalbum" bei den "Metal Hammer Awards") auf die verrückten Zeiten, in denen wir heutzutage leben.

Phil Campbells neue Band existiert seit 2016, wurde also im Jahr nach dem tragischen Motörhead-Ende gegründet. Das bislang größte Publikum hatten Phil Campbell and the Bastard Sonsim Sommer 2017 im Vorprogramm von Guns'n'Roses mit mehreren hunderttausend Zuschauern. Bei Motörhead war Campbell auch Hauptsongwriter der Gitarrenriffs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare