Zwei Personen erleiden Verletzungen

Messerkampf in Obersulm beschäftigt die Polizei

  • schließen

Ein 15-Jähriger wird von zwei Unbekannten mit einer PET-Flasche beworfen - danach gerät der Streit außer Kontrolle.

Was am Montagnachmittag kurz nach drei Uhr auf dem Marktplatz in Willsbach geschah, beschäftigt aktuell die Polizei. Der Reihe nach: Am Montag kam ein 15-Jähriger zum örtlichen Polizeiposten und erstattete Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach seinen Angaben fuhr er gegen 15 Uhr mit seinem Mofa auf den Willsbacher Marktplatz. Plötzlich sei er von zwei jungen Männern mit einer PET-Flasche beworfen und auch getroffen worden. Deshalb hielt er an und stieg ab, um die Täter zur Rede zu stellen. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf er von einem Täter festgehalten worden sei, während der andere auf ihn einschlug.

Als er sich losreißen konnte, habe einer der Unbekannten ein Messer gezogen, der zweite Täter rannte davon. Um sich zu wehren habe auch er ein Messer genommen, berichtete das Opfer, dann sei es zu einem regelrechten Messerkampf gekommen. In dessen Verlauf erlitt der 15-Jährige mehrere Schnittwunden. Auch sein Gegner, ein auffällig blonder Jugendlicher, habe Verletzungen am Oberkörper davongetragen und flüchtete.

Beide Täter sind 16 bis 17 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Sie waren mit kurzen Jeanshosen bekleidet. Die Polizei hofft auf Zeugen, die am Montagnachmittag diese Auseinandersetzung in der Zeit zwischen 15 und 15.15 Uhr auf oder beim Marktplatz in Willsbach beobachtet haben. Hinweise gehen bitte an den Polizeiposten Obersulm, Telefon 07130/7077.

Mehr zum Thema:

Messer-Attacke in Asylheim: Täter vor Gericht

Prozessauftakt: Drei Angeklagte wegen Messerstecherei vor Gericht

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare