Wohl absichtlich gelegt

Mehrere Brände in der Nacht in Neckarsulm

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas von den Vorgängen mitbekommen haben.

Drei Brände, dreimal Sachschaden, drei schnelle Löscheinsätze. In der Nacht zum Freitag hatten die Feuerwehrleute in Neckarsulm mehr zu tun, als ihnen lieb war. Deswegen sucht die Polizei nun Zeugen, die etwas von den Vorgängen mitbekommen haben.

Der Reihe nach: Zum ersten Brand rückten Feuerwehr und Polizei am Donnerstag gegen 22.40 Uhr aus. Ein brennender Mülleimer gegenüber der Christian-Schmidt-Schule war kurz zuvor gemeldet worden. Die Einsatzkräfte der Wehr löschten den Mülleimer umgehend.

Etwa eine Stunde später hieß es erneut, dass es brennt. Dieses Mal qualmte es aus einem blauen Rollcontainer, der in der Nähe einer Bank auf dem Deutschordensplatz stand. Auch hier löschte die Feuerwehr rasch. Ein Zeuge gab an, dass eine etwa 30-jährige blonde Frau mit rotem Oberteil und dunkler Hose zuvor am Container stand und sich auffällig umschaute. Ob sie jedoch mit dem Brand etwas zu tun hat, ist bislang unklar.

Bereits gegen Mitternacht wurde abermals ein Feuer gemeldet. Dieses Mal brannte ein Altpapiercontainer am Stadtpark in der Sulmstraße. Auch hier löschte die Feuerwehr, die in der Nacht mit acht Mann im Einsatz war. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.

Derzeitigen Erkenntnissen zufolge ist davon auszugehen, dass die Brände absichtlich gelegt wurden. Die Polizei Neckarsulm hofft unter Telefon 07132/9371-0 auf Zeugenhinweise.

Mehr zum Thema:

Gebäude nun unbewohnbar: Nachbarn holen Bewohner aus brennendem Haus

In Walldürn: Brand zerstört Wallfahrtkapelle mit Lourdes-Grotte

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare