Headbanger mit Rastalocken

Fotos: In Neuenstadt rockt das Städtle

1 von 18
2 von 18
3 von 18
4 von 18
5 von 18
6 von 18
7 von 18
8 von 18
9 von 18
  • schließen

Ausharren im Regen - das ist gelebte Rockkultur.

Es hätte ein so schöner Sommerabend werden können! Die Bänke beim Konzert "Rock im Städtle" in Neuenstadt sind schon früh gut gefüllt. Doch gegen 20 Uhr öffnet der Himmel seine Schleusen - und es wird ungemütlich.

Der Organisator und Motor des Events, Antonio Langella, ist sich nicht zu schade, in jeder noch so kleinen Regenpause die Tische und Bänke zu entwässern. Zum Glück ist der große Teil der Musikfans aber eisern, bleibt trotzdem da und rockt zusammen mit den vier Bands, die der Stadtmarketingverein "Wir für Neuenstadt" eingeladen hat.

Fotos: In Neuenstadt rockt das Städtle

Für Barbara Müller und Michael Hutt eine klare Sache: "Nachhausefahren wegen des Regens kommt nicht in Frage." Beide haben früher mit der Gruppe Crossfire Musik gemacht. Die ehemalige Sängerin erklärt: "Musik hält uns am Leben." Der Ex-Keyboarder ergänzt: "Und die Jungs  sind heute echt gut."

Beim Brettacher Ehepaar Cornelia und Harald Reinhard herrscht fast Einigkeit: "Diese Musik ist eher was für meine Frau. Ich gehe aber gerne mit." Umgekehrt ist es bei den beiden Paaren Mareike Ullrich und Bastian Molkenthip sowie Eva-Maria Weil und Tobias Lang aus den Neuenstadter Ortsteilen Bürg und Kochertürn. Weil erklärt: "Unsere Männer mögen die Musik, wir beiden Frauen gehen dann auch mit." Ullrich bestätigt kurz und knackig: "Ganz genau."

Axel Deuser aus dem badischen Ravenstein kommt immer alleine her und genießt die Rockbands auf der Bühne, die insgesamt ein umfangreiches Repertoire mitgebracht haben.  "Wenn hier in Neuenstadt so etwas ist, dann bin ich da", sagt Deuser. Vor der Bühne gibt es Headbanger mit Rastalocken. Und hier und da stimmen die in Ehren ergrauten Rockmusiker mit ihren rauen Stimmen auch etwas softere Songs an.

Der Heilbronner Quentin Albert freut sich: "Ich war früher öfter auf Rock-Konzerten. Ich finde so ein Angebot wie hier optimal. Das ist gut, die machen viel hier in Neuenstadt." Die Möckmühlerin Theresa Pfitzer seufzt: "Sowas gibt es in Möckmühl nicht."

Von Rainer Köller

Mehr zum Thema:

Bilder zum Staunen: Lichterfest in Bad Rappenau

Bildershow: Das geht ab auf dem Volksfest

Toller Abschluss: Mega-Stimmung beim letzten Seefest-Abend

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare