Der Amtsarzt widerspricht sich 

Schockierende Bilder: "Aber Amour ist ein Kämpfer!" 

1 von 23
2 von 23
3 von 23
4 von 23
5 von 23
6 von 23
7 von 23
8 von 23
9 von 23
  • schließen

Abgemagert und unterversorgt - Amour war in schrecklichem Zustand. Doch mit liebevoller Unterstützung kämpft er sich zurück ins Leben.  

Kein Futter, kein Wasser und überall liegt Kot. Amour steht auf blankem Betonboden und sein Fell ist voller offener Wunden. Er und seine fünf Freunde wurde vom Besitzer stark vernachlässigt - das Veterinäramt handelt nicht. Es sei keine Gefahr im Verzug. 

Tierschützerin Yvonne Gutsche aus Bad Wimpfen nimmt sich der Tiere an, doch die Kosten sind riesig. Amours Aufenthalt in der Tierklinik kostet jeden Tag (!) 300 Euro. "Auf die Spenden bin ich angewiesen, anders ist es nicht zu stemmen", sagt sie. 

Wer helfen will, kann hier Spenden oder sich direkt an Yvonne Gutsche wenden. 

→ Kontakt

Spendenkonto:

Yvonne Gutsche
DE17620500000000450193
HEISDE66XXX
Betreff: Spendenkonto Pray for Amour

Die ganze Geschichte gibt's hier

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare