Vom 21. bis 24. Juli rocken wieder 14 Bands den Berg

Das ändert sich jetzt bei "Haigern live"

1 von 38
2 von 38
3 von 38
4 von 38
5 von 38
André Späth (links) und Daniel Friedrich vom Orga-Team.
6 von 38
7 von 38
8 von 38
9 von 38
  • schließen

Nicht nur die Musikvielfalt ist größer. Dem guten Ruf des Open-Air-Festivals sei Dank.

Vier entspannte Tage, 14 Bands auf der riesigen Bühne - und dazu am Familiensonntag mit Kindertheater, Hüpfburg und Zaubershow ein Programm, bei dem auch die Kleinen nicht zu kurz kommen. "Das 'Haigern live' ist ein Open-Air-Festival für die ganze Familie. Unser Publikum ist bunt durchmischt", sagt Daniel Friedrich vom Organisationsteam.

Das ändert sich jetzt bei "Haigern live"

Und das "Haigern-live"-Konzept kommt super an - wie eine Umfrage auf echo24.de gezeigt hat: Von zehn ausgewählten Veranstaltungen stimmten von 800 Usern mehr als 55 Prozent, dass das "Haigern live" für sie DAS Festivalhighlight der Region in diesem Sommer ist. Und so langsam steigt die Vorfreude. Vom 21. bis 24. Juli bebt der Berg zwischen Talheim und Flein wieder. Zum neunten Mal.

Ein reines Kostenlos-Festival wird das "Haigern live" in diesem Jahr aber nicht mehr sein. Friedrich erklärt: "Ganz unabhängig von der Terrordrohung bei 'Rock am Ring' werden wir dieses Jahr mehr Security-Kräfte einsetzen. Jeder Besucher und alle Taschen werden am Eingang kontrolliert. Früher haben wir das nur stichprobenartig gemacht."

Und dieser Mehraufwand erhöht die Kosten. Folge: Am Festival-Freitag und -Samstag werden für die Besucher ab 16 Jahren drei Euro Eintrittspreis fällig. Aber: Dafür gibt's nicht nur eine erhöhte Sicherheit, sondern auch ein grünes Festivalbändchen ums Handgelenk. Für die Zeit bis zum zehnten "Haigern live" eine schöne Erinnerung.

André Späth, ebenfalls aus dem Vorstand des Haigern-Fördervereins, der das Festival veranstaltet, erklärt: "Diese kleine Gebühr ist einfach nötig, um das Festival zu stemmen. Wir haben einen Etat von 250.000 Euro. Den müssen wir erstmal decken. Mehr als 350 Ehrenamtliche sind im Einsatz, 15 Leute aus dem Kernteam nehmen sich extra zwei Wochen Urlaub. Von uns verdient da keiner was. Aber für den Verein sollte schon etwas hängen bleiben."

Geht ihr dieses Jahr aufs "Haigern live"?

Weiterhin heißt das Festival-Motto: "Spielen für einen guten Zweck." Die 14 Bands verlangen keine Gage, der Gewinn fließt in die Kinderfreizeiten des Haigern, an denen in den Sommerferien 800 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren teilnehmen. Neue Spielgeräte, Verbesserung der Technik, mehr Beschäftigungsmöglichkeiten - dafür ist der Gewinn des "Haigern live" gedacht.

Auch musikalisch geht das Bergfest in diesem Jahr neue Wege. Friedrich: "Wir wollen weg vom reinen Cover-Festival und haben mehr Bands mit eigenen Songs im Programm." Eine Win-Win-Situation für alle: Junge Bands wie Ize, Jeden Tag Silvester, Antiheld sowie Erwin & Edwin bekommen eine Plattform, um vor großem Publikum ihre CDs zu promoten. Und die Musikfans kriegen Musik auf die Ohren, die sie sonst vielleicht nie kennengelernt hätten. "2016 hatten wir 34.000 Besucher - bisheriger Rekord", erklärt Friedrich. Da bleiben Band-Anfragen natürlich nicht aus. Friedrich: "200 hatten wir für dieses Jahr." Für alle, die zu den ganz großen Hits abfeiern wollen, sind dieses Jahr aber auch wieder Coverbands wie Friends live und Gonzo'N'Friends am Start.

Auch wenn das "Haigern live" vor allem für sein entspanntes Flair bekannt ist und es auf einem Festival kaum friedlicher zugehen kann, sind den Veranstaltern die Grundrisiken klar. Friedrich: "Wir sind dieses Jahr noch aufmerksamer. Das Gelände ist ringsherum abgesperrt. Kinderwagen, Decken und Rucksäcke sind aber weiterhin erlaubt. Nur wird es durch die Kontrollen am Eingang etwas länger dauern. Deshalb empfehle ich: Lieber ein bisschen Zeit mitbringen und nicht auf den letzten Drücker kommen."

Und egal, ob es bewölkt, traumhaft sommerlich oder glühend heiß wird: "Wir sind in jedem Fall gewappnet. Auch für 40.000 Zuschauer." Das Berg-Beben kann beginnen!

Information

Ausführliche Infos und das komplette "Haigern live"-Programm gibt es hier.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Nix wie raus:Das sind die Fest-Highlights im Sommer 2017

Flower-Power: Dieter Thomas Kuhn in Heilbronn

Bildershow: So war der Abschluss beim Seefest

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.