Morgen erreicht der harte Kern das Ziel in Schwäbisch Hall

Bildershow: 500 Starter beim Lichtenstern-Marathon

1 von 36
2 von 36
3 von 36
4 von 36
5 von 36
6 von 36
7 von 36
8 von 36
9 von 36
  • schließen

Ganz nach den eigenen Fähigkeiten können die Läufer die Länge ihrer Strecke selbst bestimmen.

Auf die Plätze, fertig, los! Beim heutigen Lichtenstern-Lauf gingen in Obersulm-Willsbach wieder 500 Teilnehmer an den Start. Zum 20. Mal machten sich die Läufer auf den Weg nach Schwäbisch Hall.

Unter der Regie von Jürgen Mennel, Sporttherapeut der Evangelischen Stiftung Lichtenstern, erstreckte sich die erste Etappe vom Paul-Distelbarth-Gymnasium bis zur Grundschule in Obersulm-Affaltrach. Kinder und Jugendliche der beiden Schulen bestritten die ersten Kilometer.

Dieses Jahr steht der Lauf unter dem Motto "Bewegungsmöglichkeiten für geistig Behinderte im Alter". Ganz nach den eigenen Fähigkeiten können die Läufer mehr oder weniger lange Teilstrecken hinter sich bringen. Ein sechsköpfiges Kernteam von Lichtenstern-Bewohnern läuft bis Waldenburg. Nach einer Erholungspause geht es dann morgen weiter nach Schwäbisch Hall. Die Gruppe freut sich dann nach den Strapazen auf den Empfang bei Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim.

Von Herbert Schmerbeck

Mehr zum Thema:

Jürgen Mennel: Dieser Obersulmer ist über 415.000 Kilometer gelaufen

Lichtenstern-Marathon: Ein Lauf, um ein Zeichen zu setzen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare