Hier ziehen alle an einem Strang

Bilder: Beste Stimmung beim Dorffest in Weldingsfelden

1 von 33
2 von 33
3 von 33
4 von 33
5 von 33
6 von 33
7 von 33
8 von 33
9 von 33
  • schließen

Die Feuerwehr, der Gesangsverein und die gesamte Dorfgemeinschaft helfen mit. Geselligkeit, gutes Essen und abwechslungsreiche Live-Musik sind geboten.

Felix Joiko ist stolz auf "seine" Weldingsfelder. Der kleine Ingelfinger Teilort zählt gerade einmal 270 Einwohner - aber wenn es darum geht, jedes Jahr am dritten August-Wochenende das dreitägige Brunnenfest auf die Beine zu stellen, ziehen alle an einem Strang. "Anders wäre das Pensum nicht zu bewältigen", meint der Ortsvorsteher und blickt zufrieden Richtung Dorfplatz, wo am Sonntagmittag nahezu alle Sitzplätze besetzt sind.

Eine kleine Überraschung gab es für Joiko am Rande des Festes. Eine Delegation von Familienmitgliedern und Freunden seiner Frau Kerstin, die ursprünglich aus Waldenburg stammt, ist per Traktor und Planwagen vom Bergstädtchen "angereist". "Der Felix hat kürzlich unsere Kerstin geheiratet. Da sind wir jetzt neugierig und wollen den Ort in Augenschein zu nehmen, in den es Kerstin verschlagen hat", erzählt Gerhard Schölz stellvertretend für die gut gelaunte Stammtisch-Gruppe mit einem Augenzwinkern.

Ebenfalls gut gelaunt ist eine zwölfköpfige Gruppe von Radfahrern, die vor dem Festzelt gerade ihre Zweiräder abgestellt hat. "Wir haben uns heute morgen um 10 Uhr in Bieringen getroffen und sind dann über das Jagsttal und Hohebach hergeradelt", berichtet Andreas Stahl aus Schöntal-Bieringen. "Wir machen jetzt hier in Weldingsfelden Mittagsrast und radeln anschließend weiter zum nächsten Fest nach Schleierhof".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare