Suizid womöglich verhindert

Junge Frau will in den Tod springen - Held rettet ihr mit mutigem Einsatz das Leben

+
Symbolbild. 
  • schließen

Die junge Frau stand bereits hinter einem Brückengeländer in Mannheim, als der Retter eingreift.

Die Polizei Mannheim bezeichnet einen Retter am heutigen Mittwoch zurecht als "Held des Tages". Der Mann hatte einer jungen Frau wohl das Leben gerettet, als diese von einer Brücke springen wollte.

Der aufmerksame 47-Jährige entdeckte die weinende Jugendliche am Dienstag gegen 22.20 auf der Walter-Pahl-Brücke. Die junge Frau stand bereits hinter dem Brückengeländer und drohte offenbar, auf die Bahngleise der ICE-Trasse Mannheim-Frankfurt springen zu wollen.

Junge Frau will von Brücke springen: Retter greift beherzt ein

Laut der Mannheimer Polizei zog der Mann das Mädchen im jugendlichen Alter beherzt wieder zurück über das Geländer und konnte so ihren vermeintlichen Sprung verhindern. Sie rannte anschließend davon. Der 47-Jährige folgte ihr mit seinem Fahrrad und führte die Polizei zu der jungen Frau.

Sie wurde von den Beamten des Polizeireviers Mannheim-Käfertal in Gewahrsam genommen und einer Fachklinik überstellt.

Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über den Verdacht auf Suizid-Absichten, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare