Mann im Ausnahmezustand

Rätselhafter Vorfall: Mann brüllt auf Garagendach herum - kurze Zeit später ist er tot

  • Violetta Sadri
    vonVioletta Sadri
    schließen

In der Nacht zum Mittwoch befindet sich ein Mann im Ausnahmezustand - einige Stunden ist er tot.

  • Anwohner melden einen Mann, der herumbrüllt.
  • Die Polizei nimmt ihn mit auf das Revier, um seine Identität festzustellen.
  • Er kollabiert - einige Stunden später ist er tot. 

Leingarten/Heilbronn: Mann verhält sich auffällig - später ist er tot

In der Nacht zum Mittwoch, gegen 1.45 Uhr, meldeten Anwohner aus Leingarten-Großgartach, rund 10 Kilometer von Heilbronn entfernt, einen Mann, der auf einem Garagendach stand und herumbrüllte. Die alarmierte Polizei traf den 31-Jährigen auf dem Dach einer Garage in der Güldigstraße an. 

Der Mann befand sich offenbar unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Da er sich nicht ausweisen konnte und die Polizeibeamten seine Identität nicht feststellen konnten, sollte der Mann zum Polizeirevier Lauffen am Neckar gebracht werden. Dies verweigerte er und leistete Widerstand. Im Dienstfahrzeug griff er die Beamten an und musste daher mit Hand- und Fußfesseln fixiert werden. Der Mann war nicht zu beruhigen und hatte weiterhin Wutausbrüche. Er beleidigte die Polizisten und versuchte weiter sie anzugreifen.

Leingarten/Heilbronn: Mann kollabiert - Polizei leitet Reanimation ein

Kurz bevor die Streife am Polizeirevier ankam, kollabierte der Mann plötzlich. Die Beamten reagierten sofort mit Erste-Hilfe- und Wiederbelebungsmaßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Den Rettungskräften und dem Notarzt gelang es den 31-Jährigen zu stabilisieren. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht - einige Stunden später verstarb er am Morgen in der Klinik.

Woran der Mann gestorben ist, ist noch ungeklärt. Nach Einschätzung des behandelnden Arztes könnte eine Drogenintoxikation zum Tod des Mannes geführt haben. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Genauere Details soll eine Obduktion klären. 

Erste Hilfe leisten zu können ist wichtig, denn es kann Leben retten. Eine Frau fand in Heilbronn an einer Schleuse einen Mann mit einem Brennen in der Brust und reagierte genau richtig! In Stuttgart kam es im Februar zu Verspätungen und Ausfällen im Stadtbahnverkehr. Der Grund: Rettungskräfte kämpften um Leben und Tod!

Rubriklistenbild: © Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema