Am 24. März erscheint "Wir sind ewig"

Endlich: Madeline Willers veröffentlicht Debüt-Album

1 von 51
2 von 51
3 von 51
4 von 51
5 von 51
6 von 51
7 von 51
8 von 51
9 von 51
  • schließen

Mit ihrem Mix aus Tanzhits und Balladen stürmt die 22-Jährige aus Wüstenrot jetzt die Charts.

Zwar singt sie in ihrer aktuellen Single "Es fühlt sich an wie fliegen". Und das trifft das Hörerlebnis der selbstbewussten Nummer "24/7" schon ganz gut. Aber: Für Madeline Willers bleibt es nicht nur beim Fluggefühl. Denn die Schlagerpop-Nummern der 22-Jährigen schießen regelrecht in die Charts: Seit 22 Wochen gehört die gefühlvolle Ballade "Bessere Hälfte" zu den meistgespielten Radiohits deutschlandweit. Und auch an den Top-200 der Singlecharts hat die Sängerin aus Wüstenrot gekratzt.

Endlich: Madeline Willers veröffentlicht Debüt-Album

Am Freitag, 24. März, veröffentlicht Willers nun endlich ihr Debütalbum "Wir sind ewig". Nach eineinhalb Jahren Arbeit. Die zwölf abwechslungsreichen Nummern sind weit weg von angestaubtem Schlager - und werden nicht so schnell langweilig. "Da passt einfach alles" und "das macht süchtig" steht im Kommentarbereich unter ihren Youtube-Videos. Und vor allem Stücke wie "Halt mich fest" und "Frei wie der Wind" mit modernem House-Einschlag sind Nummern, an denen man sich kaum satthören kann. 24/7 also statt 08/15-Ballermann-Geblödel.

Bildershow: Weihnachtsauftritt Madeline Willers

"Die Grundideen für die Lieder kommen alle von mir und haben einen Bezug zu meinem Leben", berichtet Madeline Willers. "Mal geht es ums Verliebtsein, um Trennungen oder die typischen Geschlechterrollen von Mann und Frau. Gerne auch mit einem Augenzwinkern", sagt die Sängerin und lacht.

Damit es aber nicht bloß bei den Ideen bleibt, hat sie sich prominente Unterstützung geholt: "In einem Songwriting-Workshop habe ich unter anderem mit der Berliner Rapperin Kitty Kat an den Nummern gefeilt. Das war eine verdammt kreative Zeit." In vier Tagen entstanden vier Songs. Für die Aufnahmen sorgte Willy Klüter, der auch schon Rex Gildo produziert hat.

Wie gefällt euch die Musik von Madeline Willers?
Super! Frischer Wind im Schlagerpop!
85.0%
Ich finde, Schlager klingt eh immer gleich.
15.0%

Von der Regiearbeit ihrer Videos über die Fanbetreuung, die Konzertorganisation und das Management übernimmt die Anhängerin des VfB Stuttgart alles selbst. "Das ist zwar eine ganze Menge Arbeit, aber dafür muss ich mir auch von niemandem etwas aufzwingen lassen." Aber mit Disziplin hat sie es ins Radio geschafft und Größen wie Gotthilf Fischer überzeugt. "Um es nach oben zu schaffen, muss man es wirklich wollen und dranbleiben. Sonst hat man keine Chance."

In diesem Sinne versteht Madeline Willers auch ihren Albumtitel "Wir sind ewig": "Zunächst mal ist das eine Textstelle aus meiner Single 'Uns gehört die Nacht'. Aber die Zeile hat auch eine tiefe Bedeutung: Mein Team und ich haben uns mit der Musik verewigt. Wenn wir einmal nicht mehr sind - die Lieder bleiben."

Und auch, wenn es auf "Wir sind ewig" mal gefühlvoll und mal tanzbar zugeht - der Blick geht immer nach vorne. Willers: "Man muss - gerade auch beim Ende einer Liebe - immer zurückschauen und betrachten, was war. Aber es ist auch wichtig, den Blick nach vorne zu richten und sich auf die Zukunft zu freuen."

Für ihre Musik steht Willers "Lichterloh" in Flammen. Aber das "Nonplusultra" in ihrer Musik steht noch aus. Willers: "Für die Zukunft kann ich mir vorstellen, noch mehr mit Storytelling und Sprachbildern zu arbeiten."

Doch vorher steht erstmal eine deutschlandweite Tour an. Und auch in der Region will Madeline Willers in Zukunft häufiger auftreten. Vielleicht klappt es ja mit einem Gig bei der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn. Doch selbst, wenn es keine eingängigen Pop-Schlager-Nummern zwischen Blumen und Neckar geben sollte: Die Melodien von Madeline Willers blühen schon jetzt.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Fürs Herz: Weihnachtsauftritt von Madeline Willers

Nicht nur für Fans: Eine Aufstiegshymne für den VfB Stuttgart

Schlagerpop von hier: Jung, frech und sexy

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare