Schlimmer Betrug in Ludwigsburg

Mega-Summe ergaunert: Seniorin fällt auf "Schockanruf" herein

+
Mit der "Schockanruf"-Masche ergaunerten Betrüger 40.000 Euro von einer Seniorin in Ludwigsburg. 
  • schließen

Richtig viel Geld ergaunerten Trickbetrüger von einer Seniorin aus Ludwigsburg.

Mit der "Schockanruf"-Masche ergaunerten Betrüger am Donnerstag einen fünfstelligen Euro Betrag von einer 78-jährigen Frau in Ludwigsburg. Was passiert bei dieser Betrugsmasche? Am späten Donnerstagvormittag rief ein Unbekannter bei der 78-jährigen Ludwigsburgerin an und erzählte ihr, dass ihre Tochter einen schweren Unfall verursacht hätte. Das Problem sei, dass die Tochter nicht ausreichend versichert sei und jetzt nun selbst 58.000 Euro bezahlen müsste. Wenn sie die Summe nicht bezahlen könne, müsse sie ins Gefängnis.

Ludwigsburg: Mit einem fiesen Trick wird Seniorin um ihr Geld betrogen

Das Fiese an diesem Trick: Als die 78-Jährige mit ihrer Tochter sprechen wollte, holte der Unbekannte eine Frau ans Telefon, die laut weinte und schluchzte. Deshalb nahm die Seniorin an, dass es sich tatsächlich um ihre Tochter handele.

Deshalb erklärte sie sich auch dazu bereit, 40.000 Euro für ihre Tochter bereitzustellen. Sofort vereinbarte der Mann eine Geldübergabe mit der Seniorin bei ihr zu Hause in Ludwigsburg. Der beauftragte Abholer "Herr Schwab" klingelte nach einigen weiteren Anrufen dann bei der Seniorin an der Haustüre und nahm das Geld entgegen.Dass sie betrogen worden war bemerkte die Seniorin aus Ludwigsburg erst eine Stunde nach der Geldübergabe. Dann nämlich rief sie ihre Tochter an, die von all dem nichts wusste.

Weitere Polizeimeldungen

Heilbronn: Wütender 19-Jähriger bschädigt Autos

Großer Schaden: Auf der A81 verliert ein Lkw Reifenteile und fährt weiter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare