Kiloweise Drogen sichergestellt

Mega-Menge Marihuana gefunden! Polizei Ludwigsburg gelingt Schlag gegen Drogen-Gang

  • Jason Blaschke
    vonJason Blaschke
    schließen

Nach monatelangen Ermittlungen konnte die Polizei in Ludwigsburg eine europaweit agierende Bande von Drogen-Schmugglern dingfest machen.

  • Die Polizei Ludwigsburg fasst 14 tatverdächtige Drogen-Schmuggler und findet kiloweise Rauschmittel.
  • Die tatverdächtigen Drogen-Schmuggler sollen europaweit agiert und kiloweise Drogen verkauft haben.
  • Der Zugriff in Ludwigsburg ist das Ergebnis langer polizeilicher Ermittlungsarbeit in Baden-Württemberg.  

Ludwigsburg: Mega-Menge Marihuana gefunden! Polizei schnappt Drogen-Gang

Monatelang ermittelte die Polizei Ludwigsburg gegen eine europaweit agierende Bande von Drogen-Schmugglern. Und die Arbeit der Polizeibeamten zahlte sich aus. Der Grund: Sie fassten 14 Verdächtige, mindestens ein Mitglied der Bande sei aber noch auf der Flucht, erklären Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Erfolgreich war der Zugriff der Polizei aber allemal.

Der Hintergrund: Im Zuge der Festnahmen fanden die Ermittler stolze 74 Kilogramm Marihuana, dazu rund 1,8 Kilo Kokain und noch gut 160.000 Euro in bar. Die Drogenschmuggler-Bande steht im Verdacht, große Mengen der Drogen in Süd- und Mitteldeutschland sowie in Österreich und in der Schweiz verkauft zu haben. Das berichtet die Deutsche-Presse-Agentur in Bezug auf die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Ludwigsburg: Bande schmuggelte Drogen in unvorstellbaren Mengen

Bereits Mitte Mai konnten die Ermittler 65 Kilo Marihuana auf einem Parkplatz in Steinheim an der Murr nahe Ludwigsburg sicherstellen. Versteckt waren die Drogen damals in einem Lkw aus Spanien, der laut Polizei im Auftrag der Bande unterwegs war. Drei Männer wurden damals festgenommen. Wenige Tage nach der Sache in Steinheim an der Murr nahe Ludwigsburg wurde die nächste Drogen-Lieferung sichergestellt.

Die Ermittlungen im Fall des Ludwigsburger Drogen-Schmuggels dauern schon länger. Bereits in der Vergangenheit kam es zu einigen Festnahmen. 

Dieses Mal in Österreich, wo die Polizeibeamten 5,5 Kilogramm Marihuana in einem Auto sicherstellen konnten. Weitere 2,4 Kilo Marihuana und 1,1 Kilo Kokain fanden die Polizeibeamten wenig später in einem anderen Auto bei Karlsruhe. Zudem kam es im Juli noch zu weiteren Sicherungen von teils großen Drogen-Mengen. Auch zu Festnahmen soll es im Juli schon gekommen sein. Erst jetzt zeigen sich die Zusammenhänge.

Drogen-Schmuggel in Baden-Württemberg: Ludwigsburg ist kein Einzelfall

Anfang August kam es in Ludwigsburg endlich zum entscheidenden Zugriff der Polizei gegen die europaweit agierende Drogenschmuggler-Bande. Einer der Tatverdächtigen konnte flüchten. Dabei kam es zu Schüssen der Spezialeinheit der Polizei, die den Ausreißer noch aufhalten wollten. Nicht ganz so dramatische Szenen dagegen in Heilbronn. Hier gelang der Kriminalpolizei ein Schlag gegen die regionale Drogenszene.

Auch in diesem Fall konnten die Polizeibeamten kiloweise Drogen sichergestellt werden. Der Unterschied: Im Gegensatz zu Ludwigsburg war der Drogen-Coup in Heilbronn regional begrenzt. Und wie gewalttätig Drogendealer teilweise vorgehen, zeigt ebenfalls ein Vorfall aus Heilbronn. Dort wurden einer Frau Drogen eingeflößt, ohne dass sie davon etwas wusste. Erst durch Ausfallerscheinungen wurde das Opfer aufmerksam.  

Rubriklistenbild: © Richard Vogel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren