Zu schnell unterwegs?

Audi kracht in Linienbus - zwei Verletzte

+
Auf der L1140 kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall mit einem Linienbus. 
  • schließen

Die Polizei vermutet, dass der Verursacher zu schnell unterwegs war. 

Schwere Verletzungen zog sich ein 33-Jähriger am Sonntag bei einem Unfall auf der L1140 bei Ludwigsburg zu. Der Mann war vermutlich zu schnell unterwegs, als er von der Landstraße abbiegen wollte. 

Sein Audi A4 prallte daher gegen einen Randstein und eine Schutzplanke. Von dort geriet der Audi auf die Gegenfahrbahn – und krachte in einen Linienbus. Eine 25-jährige Insassin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Zwei weitere Passagiere und der Busfahrer blieben unverletzt.

Auch interessant

Unfall auf B39: Vier Verletzte, drei zerstörte Autos

Schlimmer Unfall in Bad Mergentheim: Frau muss aus Auto geschnitten werden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare