Falschparker

Kurios! Mann stellt Auto in Fußgängerunterführung ab - und kommt nicht mehr

+
Symbolbild
  • schließen

Falschparken mal anders: Was ein Unbekannter in Ludwigsburg gemacht hat, ist unglaublich!

Was hat sich denn dieser Autofahrer bei der Aktion gedacht? Ein Unbekannter kam am Freitagmorgen auf eine ganz blöde Idee. Er fuhr mit seinem Mietwagen einfach durch die Fußgängerunterführung am Bahnhof in Ludwigsburg. Doch das ist nicht das Kurioseste an der ganzen Geschichte.

Mann stellt Auto in Ludwigsburger Bahnhof ab und verschwindet

Er stellte den Wagen dann auf Höhe der Treppen und Aufzüge ab und verschwand offenbar mit dem Zug. Abgeholt hat er das Auto nicht mehr.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein gemietetes Elektroauto von Renault. War der Fahrer unzufrieden mit dem gemieteten Wagen und hat ihn deshalb einfach abgestellt oder war er einfach zu spät dran und musste pünktlich zu seinem Zug?

Ludwigsburg Bahnhof: Unbekannter versperrt mehrere Flucht- und Rettungswege

Passanten beobachteten dieses ungewöhnliche Verhalten und alarmierten die Polizei. Nun sucht die Bundespolizei nach dem Unbekannten: "Wir sind gerade dabei, die Identität des Fahrers zu ermitteln." Der Falschparker hatte mehrere Flucht- und Rettungswege versperrt.

Ob strafrechtliche Konsequenzen drohen oder ob es sich lediglich um eine Ordnungswidrigkeit handelt, blieb zunächst unklar. Ein normales Parkticket wäre jedoch bestimmt günstiger gewesen.

Auch interessant:

Mainhardt: Betrunkener Mann randaliert mit Messer bewaffnet vor fremdem Haus!

Diebstahl: Kleiner Held verhindert Autoklau in Osterburken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare