Verkehrsbehinderungen

Bei Untergruppenbach: Unfall mit drei Lkw - eine Zugmaschine ausgebrannt

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Zugmaschine des hintersten Gespanns begann nach dem Aufprall Feuer.

In Heilbronn ging am Mittwochmittag mal wieder nichts mehr. Die A81 war teilweise komplett gesperrt, der Verkehr zog sich durch die Käthchenstadt. Grund (mal wieder): ein Lkw-Unfall auf der Autobahn. 

Zwei Leichtverletzte, 80.000 Euro Sachschaden und kilometerlange Staus waren die Folgen des Unfalls mit drei Lastern auf der A81 bei Untergruppenbach. Kurz vor 11 Uhr musste ein in Richtung Würzburg fahrender Lkw-Fahrer seinen Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Untergruppenbach und Weinsberg/Ellhofen verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende Trucker offensichtlich zu spät, sodass es krachte. 

Unmittelbar danach prallte noch ein dritter Sattelzug in die Unfallstelle. Die Zugmaschine des hintersten Gespanns fing nach dem Aufprall Feuer. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren aus Untergruppenbach, Heilbronn und Neckarsulm konnten das totale Ausbrennen des Lasters nicht verhindern. Dessen unbeladener Tieflader und der Auflieger des mittleren Sattelzugs wurden durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Die beiden auffahrenden Lkw-Lenker wurden leicht verletzt. Während der Lösch- und der anschließenden Bergungsarbeiten musste die A81 in Richtung Würzburg voll gesperrt werden. Die Sperrung dauert wahrscheinlich bis mindestens 16 Uhr an, eventuell noch länger.

Mehr Polizei-Meldungen: 

Wer hat die Täter gesehen? Verletzte bei Schlägerei in Neckarsulm – Zeugen gesucht

Furchtbar: Ölspur und nasse Straße führen zu tödlichem Unfall in Ilsfeld

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare