Stickstofftransporter auf Radweg unterwegs

LKW auf Abwegen sorgt für Straßensperrung

+
Symbolbild
  • schließen

Polizei und Feuerwehr wurden zur Hilfe gerufen, sogar eine Straße musste gesperrt werden.

Nicht vor und auch nicht mehr zurück kam ein Lkw auf dem Radweg zwischen Möckmühl und Roigheim. Der Fahrer des Sattelzuges mit 34 Tonnen Stickstoff an Bord wollte am Donnerstagabend bei einer Möckmühler Firma ausladen. Diese hatte allerdings bereits zu und so beschloss der 49-Jährige, weiter nach Roigheim zu fahren.

Dabei kam es zu einem folgenschweren Missgeschick. Statt die offizielle Straße zu benutzen, bog der Trucker auf den Radweg ab. Dieser wird mit der Zeit immer schmäler und bald steckte der Laster fest.

Am Freitag wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert. Es wurde festgestellt, dass der Sattelzug nicht herausgezogen werden konnte. Für ein Kranfahrzeug ist der Radweg zu schmal und auch ein Umfüllen in ein anderes Fahrzeug gestaltete sich schwierig. 

Deswegen beschlossen die Experten, dass der Flüssigstickstoff abgelassen wird. Da dabei mit dem Austritt von sehr kaltem Material zu rechnen war, wurden ab 14.30 Uhr vorsichtshalber die Landesstraße zwischen Möckmühl und Roigheim gesperrt.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Außer Kontrolle: Oma baut gleich drei (!) Unfälle in nur wenigen Minuten

Weinsberger Kreuz: Ein Schwerverletzter nach Unfall auf A6

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare