Polizei warnt

Mit einer miesen Masche klaut eine angebliche Heilerin wertvollen Schmuck

Lauffen: Frau fällt auf Trickbetrügerin herein
+
Trickbetrügerinnen stahlen in Lauffen den Schmuck einer 53-jährigen Frau.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

Eine angebliche Heilerin verunsichert eine Frau aus Lauffen und stiehlt aus ihrer Wohnung Schmuck. Die Trickbetrügerin spielte dabei eine miese Masche.

○ Eine Frau wird in der Heilbronner Fußgängerzone von einer angeblichen Heilerin angesprochen.
○ Die Heilerin überzeugt die Frau, dass ihr Sohn bald sterben werde und geht mit zu ihr nach Hause, um das Unglück abzuwenden.
○ Mit einem Trick stiehlt die Heilerin gemeinsam mit einer Komplizin Schmuck aus der Wohnung der Frau in Lauffen.

Mit einer ziemlich miesen Masche haben zwei Unbekannte am Montag eine 53-jährige Frau aus Lauffen hereingelegt. Sie war in der Heilbronner Fußgängerzone unterwegs, als sie von einer unbekannten Frau angesprochen wurde.

Auf russisch sagte ihr die Unbekannte, dass sie sehen könne wie schlecht es ihr ginge. Und dann setzte sie der Frau noch mehr zu, als sie ihr erklärte, dass sie wisse, dass der Sohn der 53-Jährigen bald sterben werde. Abhilfe vor dem drohenden Unglück bot ihr die unbekannte Frau auch gleich an, denn schließlich sei sie "Heilerin" und könne ihr helfen, sie müsse nur mit zu ihr nach Hause.

Trickbetrügerinnen machen sie mit der Frau auf den Weg nach Lauffen

Die 53-Jährige stimmte dem zu und rasch kam noch eine zweite Frau dazu, die anbot die beiden nach Lauffen zu begleiten. Die zweite Unbekannte fuhr dann mit der 53-Jährigen mit der Bahn nach Lauffen. Die selbsternannte Heilerin war anscheinend nicht mit dabei, doch sie tauchte dann vor der Wohnung in Lauffen auf.

Die 53-Jährige wurde zu Hause dann von den beiden Unbekannten unter Druck gesetzt, dass der Tod ihres Sohnes kurz bevor stünde. Deshalb sollte sie alles an Schmuck und Bargeld im Haus zusammentragen, denn damit könne man dann ihrem Sohn helfen.

Frau fällt auf Trickbetrügerinnen herein und übergibt ihnen wertvollen Schmuck

Zwar hatte die Frau kein Bargeld im Haus, dafür doch wertvollen Schmuck. Eine der Trickbetrügerinnen wickelte diesen in einen Putzlappen und band einen roten Faden darum. Sie sprachen weiter mit der 53-Jährigen und gaben ihr dann den geschnürten Putzlappen zurück. Dann verließen sie die Wohnung der 53-Jährigen.

Später bemerkte die Frau, dass sie Opfer eines Trickbetrugs geworden war, dennin dem Putzlappen befand sich kein Schmuck mehr, sondern nur noch altes Zeitungspapier. Wie die beiden Betrügerinnen das Päckchen austauschen konnten ist nicht klar.

Lauffen: So sahen die Trickbetrügerinnen aus

Die Polizei warnt vor diesen beiden Betrügerinnen und gibt folgende Personenbeschreibung heraus: Die selbsternannte "Heilerin" ist zirka 1,55 Meter groß, hat schulterlange, hellblonde Haare, die sie in einem Pferdeschwanz gebunden, trug. Sie ist wahrscheinlich zwischen 60 und 65 Jahren alt und war in Heilbronn mit einer hellblauen Steppjacke unterwegs. Für Lauffen hatte sie sich umgezogen und trug dort einen knielangen, dunklen Mantel mit einem Hut und dazu Handschuhe. Auf einmal hatte sie dort auch eine Brille.

Die Komplizin ist ebenfalls um die 1,55 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt und hat auffallend große, runde, grau-grüne Augen. Wahrscheinlich trug sie eine Perücke mit kurzen, blonden Haaren. Eine dunkelblaue Steppjacke und eine graue Jeans trug sie zum Tatzeitpunkt. Beide Betrügerinnen sprachen nur sehr schlecht deutsch, dafür aber gutes russisch.

Lauffen: Polizei geht davon aus, das Betrügerinnen weitermachen

Da die Betrügerinnen wahrscheinlich weitermachen werden, bittet die Polizei, dass man sich sofort meldet, falls sie wieder auftauchen. Dafür können die Bürger auch die Notrufnummer 110 wählen.

Falls es jemanden gibt, der Hinweis zu den beiden Trickdiebinen machen kann, kann sich die Person direkt an das Polizeirevier Lauffen unter der Telefonnummer 07133 2090 melden.

Trickbetrüger in Heilbronn und der Region

In Bad Rappenau fiel ein Senior auf einen Mann herein, der sich Münzen wechseln lassen wollte. Mit einem Gewinnversprechen wurde ein Mann betrogen. Er sollte Amazon-Gutscheine für die Trickbetrüger besorgen. Ein Ehepaar wurde um eine große Summe betrogen: Enkeltrickbetrüger holten eine fünfstellige Summe ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema