Gleich mehrere Straftaten begangen

Lauffener Partybande quält Hühner und reißt Zäune nieder

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Polizei sucht derzeit Leute, deren Fete offenbar völlig aus dem Ruder lief.

Party gefeiert, Zäune umgenietet, Tiere gequält. Die Polizei sucht derzeit Leute, die in der Zeit zwischen Mittwoch der vergangenen Woche und Sonntag im Lauffener Gewann Mittelwiesen eine Party gefeiert und dabei vermutlich mehrere Straftaten begangen haben.

In einem Garten unterhalb des Geigersbergs wurde ein Maschendrahtzaun umgedrückt. Außerdem brachen die Täter mehrere Holzpfosten ab und rissen einen Balken vom Gartentor herunter. Auf einem benachbarten Grundstück wurde ebenfalls der Zaun niedergetreten und beschädigt.

Die Polizei geht davon aus, dass dieselben Personen auch auf einem dritten Grundstück den Zaun umgetreten haben und dort in einem Gehege so genannte Brahmahühner jagten, bis diese tot umfielen. Acht Tiere verendeten.

Hinweise gehen an das Polizeirevier Lauffen: Telefon 07133/2090.

Mehr zum Thema:

Jetzt auch auf der Gegenseite: Zweiter Lkw-Unfall auf der A6

Kreuz Weinsberg: Lkw drohte von der Brücke zu stürzen

Alle Polizei-News: hier

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare