Zeugen gesucht 

Unbekannter Raser überholt rücksichtslos bei Lauda-Königshofen

+
Am Dienstagnachmittag überholte ein unbekannter Raser auf eine rücksichtslose Weise  
  • schließen

Durch ein Ausweichmanöver und eine Vollbremsung konnte das Schlimmste verhindert werden. 

Fatal hätte eine Situation im Straßenverkehr am Dienstagnachmittag bei Lauda-Königshofen ausgehen können. Als ein unbekannter Fahrer eines schwarzen Pkws, möglicherweise BMW oder Audi, rücksichtslos überholte. 

Laut Polizei war ein 64-Jähriger gegen 17.20 Uhr mit seinem VW Golf von Vilchband in Richtung Messelhausen auf der K2801 unterwegs. Als er kurz vor der Kuppe befand, kam ihm ein weißer Kleinwagen entgegen. Entgegen aller Erwartungen wurde der Kleinwagen in diesem Moment von einem schwarzen Wagen überholt. 

Bei Lauda-Königshofen überholt ein Unbekannter rücksichtslos 

Wie die Polizei berichtet konnte das Schlimmste gerade so verhindert werde. Denn: Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, musste der 64-jährige VW-Fahrer eine Vollbremsung einleiten und noch dazu in den Grünstreifen ausweichen. 

Den rücksichtslosen Überholer des schwarzen Autos interessierte es offenbar nicht, dass er Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht hatte und setzte seine Fahrt unbekümmert fort. 

Polizei sucht den unbekannten Überholer

Die Polizei Zeugen sucht nun Zeugen. Insbesondere den Fahrer des weißen Kleinwagens, welcher auf so eine gewissenlose Art überholt wurde und den Fahrer des dahinter fahrenden, orangefarbenen LKW. Und alle weitere Geschädigten, die durch die Fahrweise des Unbekannten gefährdet wurden. 

Zeugen und Geschädigten werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 in Verbindung setzen.

Mehr zum Thema:

Külsheim: Ein Überholfehler mit fatalen Folgen 

Sinsheim: Ein Zusammenstoß beim Überholen 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare