Ohne Helm unterwegs

Zwölfjähriger übersteht Fahrradunfall wie durch ein Wunder nur leicht verletzt

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Junge prallt ohne Helm gegen einen Pkw. Sein Kopf durchbricht die Heckscheibe des Wagens.

Wie viele Schutzengel waren denn da wohl am Werk? Zum Glück genug. Ein Zwölfjähriger hat einen heftigen Unfall am Sonntagnachmittag wie durch ein Wunder mit nur leichten Blessuren überstanden.

Der Junge war mit seinem Fahrrad in der Rebgutstraße in Lauda-Königshofen unterwegs. Aus Unachtsamkeit prallte er gegen einen geparkten Pkw. Der 12-Jährige trug keinen Helm und durchschlug mit dem Kopf die Heckscheibe des Fahrzeugs.

Ein Rettungswagen brachte den Jungen in ein Krankenhausen. Er war glücklicherweise nur leicht verletzt.

Mehr Polizeimeldungen:

Bei Unfall: Audi fliegt zwanzig Meter weit

Mit Vollspann: Mann tritt anderen brutal vor den Kopf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare