In Lauda-Königshofen

Autofahrer erfasst Bub (13) auf Rad - und haut danach einfach ab

+
Symbolbild
  • schließen

Die einzige Sorge des Unfallverursachers galt offensichtlich seinem Auto: Er wollte die Nummer des Jungen, falls der Wagen durch den Unfall beschädigt wurde.

Ein bisher Unbekannter fuhr am Donnerstag gegen 16.30 Uhr einen 13-jährigen Fahrradfahrer in Lauda-Königshofen an - und fuhr danach einfach weiter. Deshalb sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können.

Doch was war genau geschehen? Nach Angaben der Polizei wollte der 13-Jährige die Fahrbahnseite in der Oberlaudaer Straße in Lauda-Königshofen wechseln. Dabei übersahn in ein unbekannter Autofahrer und erfasste ihn. Der Bub stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

13-jähriger Radfahrer in Lauda-Königshofen angefahren - Verursacher haut einfach ab

Das Verhalten des Unfallverursachers macht jedoch sprachlos: Er hielt kurz an und fragte den 13-jährigen Radfahrer fragte ihn nach einer Handynummer, falls sein Auto beschädigt wurde. Danach stieg er wieder ein und fuhr weg - ohne sich um dem Jungen zu kümmern oder seine Daten zu hinterlassen.

Bei dem Auto handelte es sich um einen goldbraunen Pkw, eventuell von der Marke VW. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise geben können. Sie können sich unter der Telefonnummer 09341/810 an das Polizeirevier Tauberbischofsheim zu wenden.

Mehr Polizeimeldungen

Zwei Frauen verletzt: Auto kommt von Straße ab und landet in Bach

Autos und Tankstelle beschädigt: Randalierer treibt Unwesen in Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare