Rettungshubschrauber war im Einsatz

Tragischer Verkehrsunfall in Kupferzell: VW-Fahrer übersieht Mädchen (10)

Ein rot-weißer Rettungshubschrauber fliegt im Himmel.
+
Ein Rettungshubschrauber war am Freitag, 22. Oktober in Kupferzell im Einsatz (Symbolbild)
  • Jason Blaschke
    VonJason Blaschke
    schließen

In Kupferzell ereignete sich am Freitag, 22. Oktober, ein tragischer Verkehrsunfall. Ein VW-Fahrer erfasste ein Mädchen (10), das die Straße überquerte.

Am Freitagnachmittag, 22. Oktober, ereignete sich in der Öhringer Straße in Kupferzell ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 10 Jahre altes Mädchen erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein 60-jähriger VW-Fahrer ist gegen 15:20 Uhr in Richtung Ortseingang Kupferzell unterwegs gewesen. Dabei habe er ein 10-jähriges Mädchen übersehen, welches in Höhe der Bushaltestelle mit einem Tretroller die Fahrbahn überqueren wollte, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Heilbronn an die echo24.de-Redaktion.

Kupferzell: Schwerer Verkehrsunfall – VW-Fahrer (60) übersieht Mädchen (10)

Berichten der Polizei zufolge ereignete sich ein Zusammenstoß zwischen Auto und Mädchen. Die 10-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Laut Polizei Heilbronn war am Freitag ein Rettungshubschrauber im Einsatz, der das Mädchen in eine Klinik brachte. Die Öhringer Straße in Kupferzell war während den Rettungsarbeiten zeitweise voll gesperrt. Der Verkehrsdienst Weinsberg habe die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, heißt es in der Mitteilung der Polizei noch.

Ein Gutachter sei bereits zu den Ermittlungen hinzugezogen worden, heißt es von der Polizei Heilbronn. Neben Kräften der Polizei waren am Freitag in Kupferzell zudem Rettungsdienst sowie Feuerwehr und Notarzt im Einsatz. Noch ist unklar, weshalb der VW-Fahrer die 10-Jährige übersehen hatte. Das Gutachten sowie die Ermittlungen des Verkehrsdiensts Weinsberg sollen das nun klären. Ein genauso tragischer Unfall ereignete sich 2019 in Künzelsau, wo eine Autofahrerin ebenfalls ein Kind übersehen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema