Sachschaden von rund 35.000 Euro

Nach Unfall und Vollsperrung auf B19: Straße wieder befahrbar - zwei Personen verletzt 

+
Die B19 ist wieder frei befahrbar. 
  • schließen

Nach der Vollsperrung der B19 auf der Höhe der Anschlussstelle Kupferzell der A6 ist die Strecke wieder frei befahrbar. 

  • Die B19 war bis 15 Uhr voll gesperrt. 
  • Ein Auto hatte sich ohne Fremdeinwirkung überschlagen.
  • Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. 

Kupferzell: Sperrung der B19 - Unfall nach Frontalzusammenstoß 

Update vom 14. Januar: Am Dienstagmittag ereignete sich ein Unfall auf der B19 bei Kupferzell. Aber was war genau passiert? Ein Mann fuhr mit dem Reifen seines Landrover an einen Randstein. Daraufhin kam sein Wagen ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Obwohl der Fahrer eines entgegenkommenden Lkw noch stark abbremste und seinen Truck fast zum Stillstand bekam, stießen die beiden Fahrzeuge dennoch frontal zusammen. 

Der Aufprall bei dem Unfall war so stark, dass der Fahrer des Landrover aus seinem Auto befreit werden musste. Denn die Türen waren offenbar so schwer beschädigt, dass sie sich nicht mehr öffnen ließen, berichtet die Polizei. Die alarmierte Feuerwehr befreite den Mann aus seiner misslichen Lage. 

Kupferzell: Unfall auf B19 mit zwei leichtverletzten Personen

Beide Fahrer erlitten bei dem Unfall auf der B19 leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro. Die B19 musste bis 15 Uhr aufgrund der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Kupferzell: Unfall auf B19 - Verkehr wird umgeleitet

Erstmeldung vom 14. Januar: Die B19 ist aktuell zwischen Kreuzung Kupferzell und der Anschlussstelle Kupferzell der A6  nach einem Verkehrsunfall voll gesperrt. Der Verkehr wird derzeit über den Gewerbepark Hohenlohe umgeleitet. Doch was ist passiert? "Ein Jeep hat sich ohne Fremdeinwirkung überschlagen", erklärt ein Sprecher der Heilbronner Polizei auf echo24.de-Anfrage. Die Fahrerin ist nur leichtverletzt.

Weitere Informationen folgen.

Weitere Unfälle in Heilbronn und der Region

Bereits vor wenigen Tagen hatte sich in Seckrach ein Auto überschlagen. Der 57-jährige Opel-Fahrer war vermutlich angetrunken. Auf der B292 bei Osterburken kam es zu einem schweren Unfall, nachdem ein Mann versuchte einem LKW auszuweichen. Der Mann wurde schwerverletzt. Weit weniger glimpflich endete ein Unfall am Kernkraftwerk in Neckarwestheim. Doch wurde ein Mann von einem Auto erfasst und erlag seinen Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare