Junges Rind bei Kürnbach ausgebüxt

Mehrere Streifen und Hubschrauber im Einsatz: Polizei sucht tierischen Ausreißer

  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Ein entlaufenes Rind hat am Mittwoch für einen großen Polizeieinsatz gesorgt. Selbst ein Hubschrauber war im Einsatz. Jetzt folgt ein ungewöhnlicher Aufruf.

  • Ein ausgebüxtes Angus-Rind hat bei Kürnbach für einen großen Polizeieinsatz gesorgt.
  • Auch ein Polizeihubschrauber war bei der Suche im Einsatz.
  • Noch immer wird das Tier vermisst – jetzt folgt der ungewöhnliche Fahndungsaufruf

Hubschrauber bei Kürnbach im Einsatz: Polizei sucht tierischen Ausreißer

Eine besondere Fahndungs-Meldung hat die Polizei in Karlsruhe am Donnerstagmorgen veröffentlicht. Die Beamten suchen nach einem jungen Angus-Rind. Das Tier hatte für einen großen und intensiven Polizeieinsatz gesorgt – und noch immer wird es vermisst.

Wie die Polizei mitteilte, ist das Angus-Rind sieben Monate alt. Bereits am Mittwochvormittag ist es vom Aussiedlerhof bei Kürnbach, der im Gewann "Heiligenäcker" liegt, ausgebüxt. Immer wieder wurde versucht, das junge Tier einzufangen – allerdings ohne Erfolg. 

Junges Angus-Rind bei Kürnbach entlaufen: Tier wird nach langer Suche noch vermisst

Dann entkam der junge Bulle vollends. Die Polizei vermutete das Rind im Bereich zwischen Kürnbach, Sulzfeld, Flehingen und Zaisenhausen in einem dortigen Maisfeld mit einem angrenzenden Waldstück. Das Jungtier sorgte für viel Aufsehen: Mehrere Streifen der Polizei und Helfer des Eigentümers beteiligten sich an der Suche nach dem entlaufenen Tier.

Sogar aus der Luft wurde nach dem Angus-Rind Ausschau gehalten: Ein Polizeihubschrauber war von 12.30 Uhr bis 13.45 Uhr im Einsatz. Doch alle Bemühungen und intensive Suchmaßnahmen blieben bislang erfolglos. Im Laufe des Mittwochs war das Tier nicht ausfindig zu machen.

Ein junges Angus-Rind hat bei Kürnbach die Polizei in Atem gehalten. 

Junges Rind bei Kürnbach entlaufen: Polizei mit Fahndungsaufruf

Aus diesem Grund gibt es jetzt einen Fahndungsaufruf der Polizei. Gesucht wird das sieben Monate alte Angus-Rind. "Es ist halbwüchsig, von schwarzer Farbe und trägt noch keine Hörner", heißt es in einer Meldung der Karlsruher Beamten

Wer das freilaufende Tier in der bei Kürnbach, Sulzfeld, Flehingen oder Zaisenhausen sieht, wird gebeten, sich umgehend bei der Polizei zu melden. Zuständig ist das Polizeirevier Bretten unter der Telefonnummer 07252/50460, ansonsten können Zeugen auf den Polizei-Notruf 110 wählen. 

Die Polizei ist nicht nur Freund und Helfer der Menschen, sondern immer wieder auch für Tiere im Einsatz. In Ellwangen befreiten Beamten eine Katze aus einem Marmeladenglas. In Mosbach war es in Mai ein Rehkitz, das dringend Hilfe benötigte. Die Polizei startete daraufhin eine besondere Rettungsaktion. 

Rubriklistenbild: © Pixabay/pen_ash

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema