Wieder großer Andrang

Bildergalerie: "Make my day" rocken die KÜNightLive

1 von 18
2 von 18
3 von 18
4 von 18
5 von 18
6 von 18
7 von 18
8 von 18
9 von 18
  • schließen

Auch die Oktober-Ausgabe der Künzelsauer Live-Nacht lockt jede Menge Zuschauer an.

Drei Kategorien Fans sind ins Künzelsauer Rathaus zur KÜNightLive gekommen. Die einen stehen an vorderster Front, direkt vor der Band "Make my day" und tanzen mit. Die anderen stehen in der Mitte und genießen die Klänge. Wieder andere halten sich ganz hinten auf, unterhalten sich zwangsweise lautstark und hören die Musik nebenher. Eines vereint alle: Sie sind wegen den fünf Männern gekommen, die richtig gute Musik machen.

Vanessa Tittl aus Westernhausen ist ein Super-Fan: "Bei dieser Gruppe bin ich immer." So wie auch Teresa Belz und Benedikt Bümmer aus Bieringen. Brummer: "Wir sind hauptsächlich wegen dieser Gruppe da. Die kommen ja teilweise aus dem Nachbarort." Seit 2016 gibt es die KÜNightLive und Martina Horlacher erklärt: "Ich finde es einfach toll, dass immer wieder andere Bands spielen." Die Künzelsauerin ergänzt: "Und vor allem ist es gut, dass es nicht immer nur etwas für die ganz jungen Leute gibt."

Renate Kilb von der Künzelsauer Stadtverwaltung erklärt: "Unser Bürgermeister Stefan Neumann wollte den Bürgern etwas bieten." Und das klappt nun sogar im Rathausfoyer. Dass es den Leuten gefällt, macht Kilb deutlich: "Es wird gut angenommen."

Hilfreich ist dabei der Sponsor, die Firma Berner. Dort werden auch einige Karten verlost. Heike Eckert freut sich noch während des Konzerts: "Wir haben gewonnen." Eddi Lorenz aus Kupferzell: "Ich habe schon viel davon gehört und dass es den Gästen hier gefällt. Da dachte ich, hier muss ich mal hin." Am 8. November geht es schon weiter mit der Band "Lazy Monkeys".

Von Rainer Köller

Mehr zum Thema:

"KüNightLive": Stimmungsvolle Rückkehr mit "Noisepollution"

"KüNightLive": Gonzo lässt die Hüften schwingen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare