Bewohner unverletzt

Topf auf Herd vergessen - Küche abgebrannt

+
  • schließen

Ein junger Mann hatte Hunger und wollte sich Pommes Frites machen – mit Folgen.

Dienstagnacht, kurz vor 22 Uhr, wurde die Feuerwehr zu einem Küchenbrand in Öhringen gerufen. Ein 21-jähriger Bewohner hatte im Untergeschoss in einem Topf Öl erhitzt für sein Abendessen. Danach ging er ins Wohnzimmer und vergaß die Herdplatte auszuschalten. Das Öl im Topf überhitzte, wodurch es zum Brandausbruch kam.

Der 21-Jährige konnte sich noch aus der Wohnung retten. Er wurde nicht verletzt. Die Feuerwehr Öhringen war mit vier Fahrzeugen und 24 Mann zur Brandbekämpfung im Einsatz und hatte das Feuer schnell gelöscht. Die Kücheneinrichtung verbrannte komplett.

Mehr zum Thema:

Löchgau: Dachstuhl brennt - Rauchmelder rettet Leben

Alle Polizei-News gibt es hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare