Kolumne: Bonbons statt Bomben

Am Aschermittwoch ist's noch nicht vorbei!

+
Symbolfoto
  • schließen

Das ganze Jahr Fastnachtsstimmung? Warum eigentlich nicht?

In den nächsten Tagen wird es also ernst. Oder lustig. Je nachdem, wie man's nimmt. Fasching, Fastnacht und Karneval erreichen ihren absoluten Höhepunkt. Und da heißt es: vergnügt sein um jeden Preis! Spaß auf Termin, schließlich stehen die Daten von Rosenmontag und Fastnachtsdienstag 2017 schon seit Ewigkeiten fest.

Bilder: Großes Fest mit Musik und Umzug

Und das ist für manche ein Problem. Was ist das für eine Welt, in der man nur in einem lange festgelegten Rahmen die Pappnase aufsetzen und die Sau rauslassen kann? Und: Darf man das überhaupt - bunt verkleidet, schunkeln und johlend durch die Straßen ziehen in Zeiten von Verfolgung, Krieg, Terror, Rechtsruck und Donald Trump?

Faschingsumzug: So feiert Talheim

Gegenfrage: Kann diese bunte Faschingswelt nicht auch ein bisschen Vorbild sein? Alle sind gut gelaunt, herzen sich und haben sich lieb. Alles Dinge, die im Alltag zu kurz kommen. Selbst der größte Miesepeter muss einsehen: Lieber Bonbonregen statt Bomben, die vom Himmel fallen.

Gehen Sie gerne auf Faschingsumzüge?

Gute Laune und lautes Lachen dürfen auch unterm Jahr, außerhalb von festen Terminen gerne mal sein. Gewalt erzeugt Gegengewalt. Aber zum Glück ist auch Lachen ansteckend. Und genau deshalb sollte am Aschermittwoch nicht alles vorbei sein. Ein bisschen mehr Karnevalskokolores ist auch sonst gerne gesehen. Geht nicht? Völliger Fastnachtsquatsch! Geht doch? Narr also!

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Dirty-Talk: Woher kommen diese Begriffe eigentlich?

Virtuelle Realität: Spaß oder ernste Gefahr?

Völlig irre: echo24.de legt sich fest

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare