Polizei sucht Zeugen

Unbekannte lassen Pferde frei - die unternehmen gefährliche Spritztour

+
Symbolbild.
  • schließen

Zuerst musste sie ihre Pferde wieder einfangen und dann wurde sie auch noch beschimpft.

Einfach unglaublich! Zum wiederholten Mal schnitten Unbekannte den mobilen Weidezaun einer Pferdekoppel bei Hardthausen-Kochersteinsfeld auf. Die unternahmen dann eine gefährliche Spritztour. Die Pferde liefen neben und auf der Fahrbahn umher, sodass Verkehrsteilnehmer die Polizei alarmierten. Die Koppel befindet sich am Ortsausgang von Kochersteinsfeld in Richtung Lampoldshausen. Während die Besitzerin die Tiere einfing, befanden sich ein Mann und eine Frau in der Nähe.

Pferdebesitzerin beleidigt

Der Mann beschimpfte und beleidigte die 45-Jährige. Warum, konnte sich die Beschimpfte nicht erklären. Laut der Beschreibung der Pferdebesitzerin ist der Mann etwa 50 Jahre alt, hat graue, leicht gelockte Haare und ist fast 1,90 Meter groß. Er spricht hiesigen Dialekt. Hinweise auf den Mann oder verdächtige Beobachtungen in den vergangenen Tagen an der Koppel möchten unter der Telefonnummer 07139 47100 dem Polizeiposten Neuenstadt gemeldet werden.

Auch interessant

Keine Verletzen: Shisha-Bar in Flammen! Mehr als 100.000 Euro Schaden

Polizeihubschrauber eingesetzt: Polizei sucht vermisste 71-Jährige in Nordheim

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare