Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz

Schlimmes Unglück: Mann wird in Kirchardt von Transporter erdrückt

+
  • schließen

Der 41-Jährige befreit sich zunächst aus seiner Lage, verstirbt jedoch im Krankenhaus.

In Kirchardt hat sich am Nachmittag ein tragischer Unfall ereignet. Dort wurde ein Mann von einem Transporter eingeklemmt. Er verstarb an den schweren Verletzungen.

Der 41 Jahre alte Mann war gegen 13.45 Uhr in der Beethovenstraße in Kirchardt, um mit seinem kleinen Autotransporter einem Pkw abzuholen. Als er bereits ausgestiegen war, setzte sich der führerlose Mercedes-Transporter in Bewegung.

Kirchardt: Mann versucht führerlosen Transporter zu stoppen

Der Mann rannte hinterher und versuchte den rollenden Wagen zu stoppen. Es gelang ihm zwar, die Fahrertür zu öffnen, allerdings rollte der Transporter gegen einen Baum. Der 41-Jährige wurde kurzzeitig eingeklemmt. Er konnte sich noch selbst aus der misslichen Lage befreien, zog sich aber so schwere Verletzungen zu, dass er wenig später in einem Krankenhaus starb. 

Neben der Polizei und Einsatzkräften des Rettungsdienstes war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Spezialisten des Unfallaufnahmediensts der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg versuchen nun herauszufinden, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare