Auch Edeka, Globus und Rewe sind interessiert

Kaufland hat Konkurrenz: Wer schnappt sich die Real-Filialen?

  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

Nach dem Verkauf von Real beginnt die Verteilung der Filialen. Neben Kaufland aus Neckarsulm sind weitere Big Player im Rennen um die Marktanteile.

  • Russischer Investor SCP Group sucht Kandidaten, die Real-Märkte übernehmen.
  • Kaufland aus Neckarsulm konkurriert mit mehreren Mitbewerbern.
  • Letztes Wort liegt beim Kartellamt.

Neckarsulm: Kaufland kämpft mit Edeka und Globus um Real-Filialen

Das Zerschlagen der Einzelhandelskette Real geht weiter. Nachdem der Lebensmittelhändler Kaufland aus Neckarsulm bereits den Online-Shop real.de zur Stärkung des eigenen Digitalgeschäfts erworben hat, möchte Kaufland nun noch 88 der zuletzt rund 270 Real-Filialen übernehmen. Insgesamt soll Kaufland sogar an 101 Real-Märkten Interesse zeigen. 

Großhändler Metro hatte Real zuvor an den russischen Investor SCP verkauft. Doch bei der Übernahme um die verblieben Real-Filialen ist nun ein spannender Kampf um Marktanteile im deutschen Lebensmittelhandel entbrannt. Denn neben Kaufland, das derzeit auch mit dem Produkt eines YouTube-Stars von sich reden macht, mischen auch Edeka sowie Rewe und neuerdings die Selbstbedienungswarenhauskette Globus mit.

Bei Real gehen die Lichter aus: Voraussichtlich werden rund 30 der 270 Märkte geschlossen.

Wer übernimmt Real-Märkte? Nicht nur Kaufland hat Interesse

Wie chip.de berichtet, soll Edeka nicht nur, wie ursprünglich geplant, an 53 Real-Filialen Interesse zeigen, sondern sogar die Übernahme von ganzen 70 Märkten planen. Mutmaßlich haben Kaufland und Edeka bereits bedacht, dass das Kartellamt voraussichtlich nicht die Übernahmen aller Filialen genehmigen wird - und daher die Interessenszahl der Märkte höher angesetzt. Denn: Sofern Kaufland und Edeka eine erweiterte Liste der geplanten Übernahmen vorlegen, ist ein Puffer vorhanden, um die ursprünglich geplante Anzahl von Übernahmen - 88 Filialen (Kaufland) und 53 Filialen (Edeka) - auch tatsächlich realisieren zu können. 

Eine andere Rolle im Kampf um die Real-Marktanteile soll Rewe einnehmen: Der Lebensmitteleinzelhändler aus Köln ist offenbar nur als Mieter an Real-Filialen interessiert. Zuletzt hatte Kaufland für Schlagzeilen gesorgt, weil der Lebensmitteleinzelhändler aus Neckarsulm einen Energy-Drink wegen möglicher Gesundheitsgefährdung aus dem Sortiment genommen hat.

Unternehmen

Kaufland

Sitz

Neckarsulm

Rechtsform

Stiftung & Co. KG

Mitarbeiterzahl

132.000

Dachorganisation

Schwarz-Gruppe

Neckarsulm: Kaufland und Globus konkurrieren um Real-Filialen

Und als vierter Interessent an den Real-Märkten ist nun noch die Einzelhandelskette Globus aus dem Saarland auf den Plan getreten. Die Supermarktkette plant offenbar die Übernahme von 24 Real-Märkten. Brisant: Der Fokus von Globus richtet sich vor allem auf Filialen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Und genau das sind die Gebiete, auf die auch Kaufland aus Neckarsulm ein besonders wachsames Auge geworfen hat.

Twitter

Bereits zum Jahresende sollen die ersten Real-Filialen an die neuen Besitzer wie Kaufland und Co. übergeben werden. Bis spätestens Mitte 2022 soll der Prozess abgeschlossen sein. Rund 30 Filialen von Real sollen mangels Rendite geschlossen werden. Im Rahmen des aktuellen Tönnies-Fleischskandals hat Kauflands Reaktion zu bevorstehenden Änderungen in der eigenen Fleischproduktion positive  Rückmeldungen bewirkt.

Rubriklistenbild: © Foto: Roland Weihrauch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema