"Mein größter Traum ist in Erfüllung gegangen"

So veränderte Kool Savas das Leben dieser Donnbronnerin

1 von 17
2 von 17
3 von 17
4 von 17
5 von 17
6 von 17
7 von 17
8 von 17
9 von 17
  • schließen

Zusammen mit dem "King of Rap" geht die Sängerin Karen Firlej auf Tour - und erlebt die beste Zeit ihres Lebens.

Da ist sie: die wohl größte musikalische Herausforderung für Karen Firlej. Die Sängerin wird an diesem Freitagmittag zusammen mit "Jugglerz Radio" und "Kaas" von "Die Orsons" eines der größten Reggae-Festivals in Europa eröffnen: das "Summerjam" am Fühlinger See in Köln. Rund 20.000 Musikbegeisterte werden erwartet. Firlej: "Der Opener zu sein ehrt mich. Nervosität ist zwar da, aber wir werden eine geile Zeit haben auf der Bühne."

Auch sonst läuft es bei der 26-Jährigen aus Untergruppenbach-Donnbronn! Vor vier Jahren schaffte sie es bei der ProSieben Casting-Show "The Voice of Germany" bis zu den Showdowns. Von Januar bis Mai dieses Jahres begleitete Firlej dann den "King of Rap" Kool Savas bei seiner "Essahdamus Tour 2017". Und auf dem gleichnamigen Mixtape ist sie auf so gut wie jedem Track zu hören. Firlej: "Das ist die coolste Zeit meines Lebens. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen."

So veränderte Kool Savas das Leben dieser Donnbronnerin

Wie es dazu kam? Mit fünf Jahren fing alles an. Ihre ersten musikalischen Erfahrungen macht Firlej zusammen mit ihrer Mutter in der Kirche beim Gospel und in Kindermusicals. "Ich hörte auch schon in der Jugend viel Rap. Hiphop war also schon immer da." Ihre damalige Hiphop-Tanzlehrerin arrangiert im Jahr 2000 für ein Rap-Battle die erste Aufnahme in einem Heilbronner Tonstudio. Ein einschneidendes Erlebnis. Denn: Die Bekanntschaft mit Franky Kubrick, die sie in diesem Rahmen schloss, brachte den Stein - in musikalischer Hinsicht - ins Rollen.

Der Rapper nimmt die noch unerfahrene Firlej unter seine Fittiche und eröffnet ihr eine neue Welt. In verschiedenen Tonstudios in Stuttgart und der Region nimmt sie Songs auf, lernt die Hiphop-Szene kennen, knüpft viele Kontakte. "Ich habe krasse Produzenten und Musiker kennengelernt." Und so kam eines zum anderen: Firlej kann mittlerweile Kooperationen mit Kool Savas, Silla, MoTrip, Kaas und vielen weiteren Künstlern in der deutschen Hiphop- und Reggae-Szene vorweisen.

Die Pistenbande♥️#essahdamus #2017 #crew

Ein Beitrag geteilt von KAREN (@karenfirlej) am

Mit dem King of Rap#kks

Ein Beitrag geteilt von KAREN (@karenfirlej) am

Wie sie das geschafft hat? Viel Ehrgeiz. Aber vor allem: Talent. Dennoch weiß die 26-Jährige, die Wirtschaftsrecht studiert hat: "Ohne Kontakte geht gar nichts in dieser Branche." Jetzt konzentriert sich die Sängerin aus Untergruppenbach-Donnbronn erst mal auf die vielen Dates, die noch bevorstehen: Bis Ende August lässt Firlej kein Festival aus, auf dem Kool Savas nicht auch vertreten ist.

Und dann sind da noch ihre eigenen Projekte. "Ich möchte eigene Sachen machen, eigene Songs produzieren." Wie es mit ihrer musikalischen Karriere weitergeht, weiß sie noch nicht. Firlej ist aber zuversichtlich: "Einfach machen und nicht darüber nachdenken. Es wird sich immer eine Tür öffnen." 

Mehr zum Thema:

"Let's Dance"-Llambi im Interview: So tickt er wirklich

Zu teuer: Stirbt das Heilbronner Seefest?

SWR-Kochdoku: Diese Talheimerin beweist ihr Können bei "Lecker aufs Land"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare