Im 24h-Autohof in Bad Rappenau

Kabel1 in Rappenau: So lief der Dreh zu "Unser neuer Chef"

+
Geschäftsführer vom 24h-Autohof in Bad Rappenau Kay Nekolny.
  • schließen

Marc Stockmann aus Weinheim sichert sich den heiß begehrten Arbeitsvertrag im Bad Rappenauer 24h-Autohof.

"Super stressig, aber hoch interessant." Dass es so anstrengend sein würde, einen neuen Betriebsleiter für die Bereiche Rasthof, Hotel und Tankstelle zu finden, hätte Kay Nekolny nicht gedacht. "Ich dachte immer, vor der Kamera zu stehen, kann doch nicht so schwer sein. Jetzt weiß ich, wie hart es ist, Schauspieler zu sein", sagt der Geschäftsführer vom 24h-Autohof in Bad Rappenau.

Zu sehen war Nekolny zusammen mit seinen Mitarbeitern am Dienstagabend in der Kabel1-Sendung "Unser neuer Chef – Jetzt entscheiden wir!" Doch nicht nur für Chef und Mitarbeiter waren die insgesamt 14 Drehtage nervenaufreibend. Auch für drei Bewerber, die eine Woche lang in verschiedenen Aufgaben ihr Können unter Beweis stellen mussten, war die Bewerbungsphase kein Kinderspiel.

Die drei ahnten nicht, dass sie während des Probearbeitens von der gesamten Belegschaft beobachtet und bewertet wurden. Denn in der neuen Kabel1-Sendung entscheiden die Mitarbeiter selbst, wer ihr neuer Vorgesetzter werden soll. Nekolny: "Die Bewerber dachten die ganze Zeit, sie müssten vor mir eine gute Figur machen. Dabei waren es ja die Kollegen, die geurteilt haben."

Was halten Sie von Casting-Shows?

Und wer hat das Rennen gemacht? Am Ende konnte sich Marc Stockmann durchsetzen. Der 43-Jährige aus Weinheim ist gelernter Hotelfachmann. Er war mehrere Jahre im Ausland in den verschiedensten Hotels tätig und hat sogar eine Weile als Tennislehrer gearbeitet. Stockmann hat es geschafft, neben der Kreativität und dem Gespür für Kundenwünsche mit seinem unternehmerischen Geschick zu glänzen. Das wurde mit einem Arbeitsvertrag belohnt. "Wir haben einen tollen Mitarbeiter gefunden", sagt Nekolny.

Der Geschäftsführer vom 24h-Autohof in Bad Rappenau zieht ein positives Resümee: "Das war ein einmaliges Projekt. Ich bin kein Bühnentyp, das habe ich gelernt. Aber für das Team war 'Unser neuer Chef' eine tolle Erfahrung. Wir haben uns alle viel besser kennengelernt." Die Mitarbeiter, die während der Drehtage oftmals nach Feierabend noch bis in die Nacht zusammensaßen, trafen sich auch zur Ausstrahlung zum Public Viewing im Autohof. Nekolny: "Wie im Kino, mit der ganzen Familie und ganz viel Popcorn."

 

Mehr zum Thema:

Kabel1-Sendung: Bad Rappenauer 24h-Autohof bei "Unser neuer Chef"

Kurioses Museum: Bad Rappenau bekommt eine Weltneuheit

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare