Im Waldgebiet Teufelsklinge

Überraschende Wendung! Polizei wird zu Arbeitsunfall gerufen, entdeckt aber was ganz anderes!

Der Wald ist nicht immer zum Spielen geeignet.
+
Der Wald ist nicht immer zum Spielen geeignet.
  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

In einem Waldgebiet bei Mudau wurde ein Arbeitsunfall gemeldet. Vor Ort traf die Polizei jedoch auf eine Gruppe Jugendliche.

  • Der Polizei wurde ein Arbeitsunfall in einem Waldgebiet gemeldet.
  • Vor Ort stellte sich die Situation anders dar.
  • Ein Jugendlicher wurde von einem Ast schwerverletzt.

Polizeieinsatz in Waldgebiet: Schwerverletzter Jugendlicher statt Arbeitsunfall

Das hätte böse enden können. Ein 14-Jähriger wurde bei einem Unfall im Waldgebiet Teufelsklinge bei Mudau durch einen herabfallenden Fichtenast schwerverletzt. Doch zunächst gingen die Beamten von einem gänzlich anderen Szenario aus. Den Rettungskräften ausPolizei, Feuerwehr und Rettungsdienst war ein Arbeitsunfall gemeldet worden.

Erst vor Ort stellte sich heraus, dass eine Gruppe aus Kinder und Jugendlichen das Waldgebiet in einen Abenteuerspielplatz umfunktioniert hatten. Aus noch ungeklärter Ursache löste sich dann ein über 15 Meter langer Ast und streifte den 14-jährigen Jungen. 

Polizei: Jugendlicher aus Waldgebiet geborgen

Nach der Erstversorgung wurde es für Rettungskräfte sportlich. Der Jugendliche musste einen Steilhang hoch getragen und anschließend aus dem Wald gebracht werden. Von dort ging es mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die Beamten des Polizeireviers in Buchen müssen nun klären, wie es zu dem Unfall gekommen ist.

Ebenfalls ungeklärt ist, wie es zu einem Unfall auf der A6 kam. Dort fuhr ein Mann zunächst auf einen Lkw auf und kam dann von der Fahrbahn ab. Auch am Kreuz Walldorf knallte es am Morgen auf der A6. Hier stießen ein Tankwagen und ein Auto zusammen. In Ittlingen kam es zu einem kuriosen Zwischenfall, nachdem eine Frau auf einem Feldweg eine Baustelle umfahren wollte. Dort wollte sie an einer Gruppe Radfahrer vorbei, mit der Reaktion eines 55-Jährigen hatte sie jedoch nicht gerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema