Mehrere Anzeigen

Blöd gelaufen! Joint vor den Augen der Polizei geraucht

+
Symbolbild
  • schließen

Ein junger Mann hat in Wertheim ohne es zu wissen einen Joint vor den Augen der Polizei geraucht.

Das ist ziemlich blöd gelaufen. Ein 22-jährigen Mann wurde am Sonntag auf dem Wertheimer Messegelände von einer Polizeistreife beim Rauchen eines Joints beobachtet. Die Beamten waren zu Fuß unterwegs und liefen dem jungen Mann hinterher. Dieser bekam von der Verfolgung zunächst nichts mit und zog weiterhin an seinem Joint. Als die Beamten ihn ansprachen, warf der 22-Jährige den Joint auf den Boden und zerdrückte diesen mit seinen Schuhen. 

Anschließend lief er weiter und blieb auch nach mehrmaligem Auffordern der Beamten nicht stehen. Die Polizisten verfolgten den Flüchtenden und hielten ihn an den Armen fest. Hierbei leistete der junge Mann massiven Widerstand, sodass er durch die Einsatzkräfte zu Boden gebracht werden musste. Da er sich weiterhin gegen die Maßnahmen wehrte, wurden ihm Handschellen angelegt. Der 22-Jährige wurde anschließend zum Polizeirevier gebracht - und muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Mehr News aus der Region

In einem Heilbronner Lokal hatten Gäste zu viel getrunken. Ein Mann warf einer Frau eine Zigarette in den Ausschnitt. Daraufhin eskalierte die Situation völlig.

Was für ein Glück für den Fahrer bei diesem Unfall! Ein Auto fliegt meterweit durch die Luft, rauscht gegen Bäume, aber: Der Fahrer erleidet nur leichte Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare