Zuvor randaliert

Polizei wird bei Kontrolle von Mann attackiert – mit einer ungewöhnlichen Waffe

+
  • schließen

Der Mann wurde als mutmaßlicher Randalierer erkannt. Als die Polizei ihn kontrolliert, wird es kurios.

Die Polizei wurde am Montag gegen 22.15 Uhr zu einem Wohnhaus nach Jagsthausen gerufen, wo ein Mann gegen eine Tür hämmerte. Als die Beamten eintrafen, war der Randalierer bereits verschwunden. Doch während der Zeugenbefragung entdeckten die Beamten etwas Auffälliges: ein unbeleuchtetes Fahrzeug, das mit eingeschalteter Warnblinkanlage aus einer Hofeinfahrt rollte.

Jagsthausen: Mit Schuhlöffel aus Metall Polizei bedroht

Von den Anwohnern wurde der Fahrer als der gesuchte Mann identifiziert. Die Polizei wollte ihn daraufhin kontrollieren und forderten dazu auf, den Motor des Autos abzustellen und auszusteigen. Diesen Forderungen kam der Mann nicht nach. Stattdessen griff er nach einem zirka 60 Zentimeter langen Schuhlöffel aus Metall und drohte der Streife damit, nach ihnen zu schlagen.

Tatsächlich ließ der Mann seinen Worten auch Taten folgen, als die Polizisten ihn aus seinem Auto holen wollten. Der Mann verfehlte sein Ziel allerdings und konnte schließlich entwaffnet werden. Warum der Mann so handelte, ist nicht bekannt. Eine alkoholische Beeinflussung lag nicht vor.

Auch interessant

Heilbronn: Mann mit 1,8 Promille am Steuer - aus kuriosem Grund

Heftiger Unfall auf der A6: Lkw rast Böschung hinunter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare